1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. „Eine Frage von Mentalität und Qualität“ – warum die Preußen-Abwehr kaum Tore kassiert

  6. >

Fußball: Regionalliga West

„Eine Frage von Mentalität und Qualität“ – warum die Preußen-Abwehr kaum Tore kassiert

Münster

Der Sturm gewinnt Spiele, und die Abwehr ... ja, ja – die alte Floskel. Letzte Saison ging die Rechnung für Preußen Münster nicht auf. Doch in der laufenden sieht es wieder sehr gut aus. Warum Max Schulze Niehues im Schnitt nur in jedem zweiten Spiel hinter sich greifen muss, erklären er und Coach Sascha Hildmann plausibel.

Von Thomas Rellmann

Alexander Hahn (l.) und seine Kollegen halten den Laden hinten zusammen. Foto: Jürgen Peperhowe

Schon in der vergangenen Saison, in der nur Winzigkeiten zum Meistertitel fehlten, war die Abwehr das Prunkstück von Preußen Münster. 24 Gegentore in 38 Partien bedeuteten einen Schnitt von 0,63 kassierten Treffern. Ist dieser Wert noch ausbaufähig? Offenbar schon, denn nach acht Begegnungen in der laufenden Serie musste Keeper Max Schulze Niehues erst viermal hinter sich greifen. Die Quote liegt bei 0,5. Auswärts ist die Weste sogar komplett makellos. Insgesamt fünfmal stand bei acht Auftritten die Null.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE