1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. em2021
  6. >
  7. Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

  8. >

Rund um die EM

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

Berlin (dpa)

Von dpa

Der britische Premierminister Boris Johnson und seine Frau Carrie beim Halbfinale im Wembley-Stadion. Foto: Carl Recine/Pool Reuters/AP/dpa

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft - gesammelt von der Deutschen Presse-Agentur.

ABERGLAUBE: Die Siegesfeier nach dem Endspiel-Einzug bei dieser EM fiel für Italiens Fußball-Nationalspieler standesgemäß aus: An einer langen Tafel direkt neben dem Trainingsplatz, festlich gedeckt mit weißen Tischdecken und Weingläsern, bekamen die Azzurri am Abend nach dem Spiel ihr standesgemäßes Siegermenü serviert: Fleisch und Fisch vom Grill und ein Glas Rotwein, zumindest für den Trainer. Nach der ersten EM-Spiel gegen die Türkei (3:0) ging das Chianti-Glas von Roberto Mancini irgendwann zu Bruch - und dies wird seitdem in guter Tradition wiederholt. Scherben sollen schließlich Glück bringen.

ENERGIELEVEL: Der britische Premierminister Boris Johnson schwärmt nach dem historischen Einzug der Engländer ins EM-Finale von den Stürmerstars Harry Kane und Raheem Sterling. Am Rande des Besuchs eines Stromversorgers äußerte sich Johnson einen Tag nach dem 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Dänemark beeindruckt davon, «wie Raheem Sterling und Harry Kane über 120 Minuten, oder wie lange das war, ihren Energielevel gehalten haben.» Einmal in Lobeslaune, fuhr er fort: «Ich glaube nicht, dass ich jemals ein England-Team gesehen habe, das mit so viel Kreativität, Flair und Vielseitigkeit spielt.»

LIEDGUT: Statt «Baby, you're the one, you still turn me on, you can make me whole again» (Baby, du bist der Richtige, du machst mich immer noch an, du kannst mich wieder komplettieren») singt die britische Popband Atomic Kitten nun: «Southgate, you’re the one, you still turn me on. Football’s coming home again» («Southgate, du bist der Richtige, du machst mich immer noch an. Der Fußball kommt wieder nach Hause»). Für die EM hat die Band einen ihrer größten Hits mit einem neuen Text über den beliebten englischen Nationaltrainer Gareth Southgate veröffentlicht. «Southgate You're The One - Football's Coming Home Again» ist eine Neuauflage der 2000er Single «Whole Again», mit der Atomic Kitten in Großbritannien und zahlreichen anderen Ländern, darunter auch Deutschland, damals die Charts toppte.

TELEFONJOKER: TV-Experte Michael Ballack und Moderator Johannes B. Kerner waren gerade dabei, die höchst umstrittene Elfmeter-Szene beim EM-Halbfinale zwischen England und Dänemark zu analysieren, da klingelte Kerners Handy. «Red' du mal weiter, das ist Patrick Ittrich, da geh ich mal kurz ran, erzähl ruhig weiter», sagte Kerner. Ittrich ist deutscher Schiedsrichter und bei der EM als Experte für Magenta TV im Einsatz. «Patrick, da muss doch einer eingreifen», sagte Kerner ins Telefon. Ballack moderierte derweil eine halbe Minute alleine weiter. Am Tag drauf erklärte Kerner: «Das war eine spielentscheidende Szene. Da gilt der journalistische Grundsatz: das Wichtigste zuerst! Ich wollte, dass das schnell geklärt ist.»

TROSTPREIS: Nach dem Halbfinal-Aus gegen England dürfen sich die dänischen Spieler mit einem satten Bonus von umgerechnet fast einer Viertelmillion Euro trösten. Wie die dänische Nachrichtenagentur Ritzau am Donnerstag berichtete, bekommen Kapitän Simon Kjaer, Bundesliga-Profi Thomas Delaney und ihre Teamkollegen einen EM-Bonus von jeweils 1.761.077 dänischen Kronen - das sind umgerechnet knapp 237.000 Euro. Den Angaben zufolge fließen Teile der Beträge in Fan-Aktivitäten und den Breitensport.

TROSTSPENDER: Mit Dankesworten und voller Stolz verabschiedeten das dänische Königshaus und Ministerpräsidentin Mette Frederiksen das Nationalteam von der EM. «Ihr habt Dänemark um euch herum versammelt. Außergewöhnlichen Zusammenhalt gezeigt, als es wirklich zählte. Selten sind wir stolzer gewesen! Danke für die Reise», schrieb die Regierungschefin nach dem 1:2 gegen England. «Danke an unsere Nationalmannschaft für eine fantastische EM», teilten Kronprinz Frederik, seine Frau Kronprinzessin Mary und ihr ältester Sohn Prinz Christian ebenfalls in den Sozialen Netzwerken mit. «Auch wenn das Fest jetzt (für dieses Mal) vorbei ist, sind wir alle stolz auf die fantastische Leistung, von der wir Zeuge geworden sind. Danke, dass ihr mit dem Herz gekämpft und alles gegeben habt, was ihr hattet.»

Startseite
ANZEIGE