1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. sport em2021 vorrunde gruppea
  6. >
  7. «Lust zu kämpfen»: Italien gefällt Außenseiterrolle

  8. >

Auftaktspiel gegen die Türkei

«Lust zu kämpfen»: Italien gefällt Außenseiterrolle

Florenz (dpa)

Von dpa

Trifft mit Italien beim EM-Auftakt auf die Türkei: Roberto Mancini. Foto: Fabio Ferrari/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Italiens Fußball-Nationalmannschaft sieht sich vor dem EM-Auftakt am Freitag in Rom als aussichtsreicher Außenseiter im Kampf um den Titel.

«Es gibt Nationalmannschaften, die mehr Erfahrung haben, die eine Stufe über uns stehen», sagte Abwehrspieler Leonardo Bonucci im Trainingslager der Azzurri in Florenz. «Aber wir werden da sein, wir haben Lust zu kämpfen», kündigte der 34-jährige Profi von Juventus Turin an. Die Auswahl von Roberto Mancini bereitet sich derzeit in Florenz auf das Eröffnungsspiel gegen die Türkei vor.

Aus Sicht von Bonucci ist es für die Italiener kein Nachteil, dass im Team große Stars wie Kylian Mbappé oder Cristiano Ronaldo fehlen. «Unser Ausnahmespieler ist die Mannschaft», sagte er. «Es stimmt, wir haben keine Spieler, die auf internationalem Niveau herausstechen und in einer Sekunde ein Spiel drehen können. Aber wenn wir gegen große Mannschaften gespielt haben, hat das Team den Unterschied gemacht», ergänzte Bonucci. «Als Mannschaft müssen wir kämpfen und gewinnen.»

Innerhalb des Teams ist vor allem die Vorfreude auf den EM-Auftakt im eigenen Land vor Fans groß. «Das ist ein anderer Sport. Mit Fans zu spielen, hilft dir sehr, pusht dich, das ist eine ganz andere Sache», sagte Bonucci.

«Ich bin sicher, dass es eine ganz andere Atmosphäre sein wird, wir können es kaum erwarten.» Im Olympiastadion in Rom können am Freitag bis zu 25 Prozent der Plätze besetzt werden und damit 15.948 Zuschauer beim EM-Auftakt der Azzurri live dabei sein.

Startseite