1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Endorphine tragen Johanna Rellensmann als beste Deutsche ins Ziel

  6. >

Leichtathletik: Münster-Marathon

Endorphine tragen Johanna Rellensmann als beste Deutsche ins Ziel

Münster

Johanna Rellensmann von den Laufsportfreunden Münster war in 2:44:42 Stunden die schnellste Deutsche im Ziel. Die Lokalmatadorin von den Laufsportfreunden bewies einmal mehr ihre Vielseitigkeit. Und sie hat noch große Pläne. Schon in zwei Wochen geht es weiter.

Von André Fischer

Die ersten drei: Monica Cheruto (Erste/rechts), Sophy Jepchirchir (Zweite/links) und die beste Deutsche Johanna Rellensmann Foto: Jürgen Peperhowe

Zur Belohnung gibt es einen Kuss von Lebenspartner David Schönherr. Der harrt hinter dem Gatter auf dem Prinzipalmarkt aus, ist einer der ersten Gratulanten. Johanna Rellensmann lächelt verzückt – wirkt voller Endorphine nach ihrer Premiere über die Marathon-Distanz (2:44:09 Stunden).

„Sie hat es nie so offensiv formulieren wollen, aber ich wusste, dass sie diese Zeit laufen kann“, zeigt sich Schönherr beeindruckt. Vor allem ob der Leichtigkeit, mit der die Mutter seiner Kinder nahezu über den Asphalt schwebt.

„Nur auf den letzten Kilometern wurde es verdammt hart“, gibt die Aktive der heimischen Laufsportfreunde zu. Dafür sieht sie im Zielbereich erstaunlich frisch aus. Ähnlich wie Partner Schönherr, der sich am Samstag noch an die 100 Kilometer in Winschoten (Niederlande) wagte. Der Wahnsinn auf zwei Füßen!

In Berlin am Wahlwochenende

Münster und Hannover, diese beiden Langstrecken notiert sich Rellensmann bereits im Kalender 2020 rot. Beide Events fallen der Pandemie zum Opfer. Das Marathon-Debüt muss zwangsläufig verschoben werden. 2021 fährt sie wieder zweigleisig, meldet für Münster und Berlin (26. September). Und bekommt für beide Veranstaltungen grünes Licht. In knapp zwei Wochen geht es weiter in die Bundeshauptstadt. Passend zum Wahlwochenende.

Rellensmann und Schönherr gibt es dann im Doppelpack auf der Strecke. „Wir werden ein bisschen bummeln, uns die Stadt anschauen und laufen“, ist die Vorfreude bei der jungen Mama groß. Mit einer sensationellen Zeit von 1:16 Stunden über den Halbmarathon setzt sie vor Wochen schon eine Duftmarke. „Sie hat Luft nach oben“, weiß Freund und Trainer David. Nicht unmöglich, dass sie in naher Zukunft die LSF-Bücher mit neuen Bestzeiten füllt. Küsschen inklusive.

Startseite