1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Erneute Absage: Nachholspiel des 1. FC Gievenbeck beim Lüner SV kann nicht stattfinden

  6. >

Fußball: Westfalenliga

Erneute Absage: Nachholspiel des 1. FC Gievenbeck beim Lüner SV kann nicht stattfinden

Münster

Der 1. FC Gievenbeck sollte am Sonntag mit dem Nachholspiel beim Lüner SV den Spielbetrieb in der Westfalenliga wieder aufnehmen. Doch daraus wird jetzt doch nichts - die Partie muss abgesagt werden.

Von Camillo von Ketteler

Muss sich nach der Absage des Nachholspiels gegen den Lüner SV noch ein wenig gedulden, bis es wieder losgeht: FCG-Trainer Florian Reckels. Foto: Wilfried Hiegemann

Als erste Amateurmannschaft aus Münster wollte der 1. FC Gievenbeck am Sonntag (14.30 Uhr) nach der Winterpause den Pflichtspielbetrieb wieder aufnehmen. Gegen den Tabellensiebten Lüner SV sollte nach einer kurzen Vorbereitung zum Wiederbeginn am besten direkt ein Sieg her - doch daraus wird jetzt erstmal nichts.

Wie der FCG am Freitagnachmittag auf seinem Instagram-Kanal verkündete, muss das Spiel in Lünen aufgrund eines unbespielbaren Platzes abgesagt werden. Der Kunstrasen wird von der Staffelleitung nicht als tauglich für die Westfalenliga eingestuft.

Wiederbeginn nun gegen den TuS Hiltrup

Gestern noch äußerte Florian Reckels, Chefcoach des viertplatzierten FCG, seine Vorfreude auf den Auftakt: "Wir freuen uns, dass es wieder um Punkte geht, gaben in Testspielen immer wieder punktuell unsere Qualität unter Beweis gestellt und wollen das gegen Lünen über 90 Minuten machen - dann werden wir auch erfolgreich sein", sagte der Trainer im Vorfeld der Partie. Besonders begeistert waren die Münsteraner über den Ausfall nicht.

Nun müssen Reckels und sein Team sich noch ein bisschen gedulden. Am 6. Februar geht es mit einem Auswärtsspiel beim Westfalenliga-Sechsten TuS Hiltrup wieder los - zumindest Stand jetzt.

Startseite
ANZEIGE