1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Für Kormann kommt Zorn

  6. >

Fußball: SV Burgsteinfurt hat neuen Co-Trainer

Für Kormann kommt Zorn

Burgsteinfurt

Der SV Burgsteinfurt hat für seine erste Seniorenmannschaft einen Ersatz für Jens Kormann gefunden. Timo Zorn heißt der neue Mann, der Trainer Christoph Klein-Reesink als Co zur Seite stehen soll.

Timo Zorn, hier noch mit dem Nachwuchs des SuS Stadtlohn, übernimmt den Posten des Co-Trainers beim SV Burgsteinfurt.

Der SV Burgsteinfurt ist auf der Suche nach einem Co-Trainer für Christoph Klein-Reesink fündig geworden. Wobei, fündig ist nicht das richtige Wort, wie Burgsteinfurts Sportlicher Leiter, Thorsten Engel, bestätigt: „Er hat sich bei uns gemeldet.“ Timo Zorn, 31 Jahre alt, Inhaber der B-Lizenz, Angestellter der Stadtverwaltung Gronau, hat sich bei den Stemmertern initiativ beworben.

„Er war bis dahin völlig unbekannt für uns“, ergänzt Engel. Erst habe er mit ihm allein gesprochen, dann mit Klein-Reesink gemeinsam – und die Chemie stimmte.

Zorn wohnt in Epe und hat dort die Jugend trainiert. Zuletzt arbeitete er mit der B-Jugend des SuS Stadtlohn zusammen, die in der Landesliga spielt, davor hat er die dortige A-Jugend trainiert. „Er wollte vom Bereich der Junioren in den Seniorenbereich wechseln und hat davon gehört, dass wir einen Co-Trainer suchten. Er soll bei uns neue Impulse einbringen“, glaubt der Burgsteinfurter Sportleiter, dass Timo Zorn genau zum Verjüngungsprozess des SV Burgsteinfurt passt.

Der Posten des Co-Trainers war beim Burgsteinfurter Bezirksligisten vakant geworden, weil Jens Kormann im Februar angekündigt hatte, dass er nicht mehr zur Verfügung stehe. Bestimmte Modalitäten hätten laut Kormann nicht mehr gepasst, unter anderem der „Kosten-Nutzen-Faktor“, da Kormann regelmäßig zum Training aus Münster anreisen müsse. Als Stützpunkttrainer in Hauenhorst will Kormann aber weitermachen.

„Timo Zorn hat am Donnerstag bereits das erste Training geleitet“, sagt Thorsten Engel, der sich freut, dass noch kurz vor dem Start der Vorbereitung diese Lücke im Trainerteam geschlossen worden ist.

Startseite