1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gievenbeck dreht gegen Bezirksligisten in Halbzeit zwei auf, Roxel feiert Kantersieg

  6. >

Fußball:  Kreispokal

Gievenbeck dreht gegen Bezirksligisten in Halbzeit zwei auf, Roxel feiert Kantersieg

Münster

Westfalenligist 1. FC Gievenbeck und Landesligist BSV Roxel standen in der ersten Runde des Kreispokals vor Pflichtaufgaben. Der FCG brauchte in Bösensell allerdings etwas Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen - dann gabs einen erlösenden Doppelschlag.   

Von André Fischer

Peter Stüve (2. von rechts) besorgte in Bösensell das 4:1 für den 1. FC Gievenbeck. Foto: Jürgen Peperhowe

Standesgemäß? Dem Ergebnis nach zu urteilen schon. Beim 4:1 (1:1) des Westfalenligisten 1. FC Gievenbeck am Donnerstag beim Bezirksligisten SV Bösensell hatte der Favorit in den ersten 45 Minuten mehr Mühe als erwartet. „Die haben in der ersten Halbzeit alles reingehauen“, fand Gäste-Coach Florian Reckels lobende Worte für das Team von Fabian Leifken nach dem Sieg in der ersten Runde des Kreispokals. Pflicht erfüllt.

Ja, der Platzherr beschäftigte die FCG-Kicker vor der Pause ganz gut, hatte zwei ordentliche Möglichkeiten durch Nils Schulze Spüntrup und Till Leifken. Auf der anderen Seite bestrafte Henning Dirks die schlechte Chancenverwertung der Gastgeber, traf nach 21 Minuten zum 1:0. Aber nur zehn Minuten später stellte dann doch Schulze Spüntrup nach einer Ecke auf 1:1. Im zweiten Abschnitt ließen die Kräfte beim SVB nach – Maximilian Brüwer (52.), Johan Scherr (62.) und Peter Stüve (82.) machten mit ihren Treffern alles klar.

Zwei Doppelpacker beim BSV Roxel

Kurzen Prozess machte auch Landesligist BSV Roxel mit Bezirksligist BW Aasee. Unter Flutlicht kam die Auswahl von Trainer Oliver Logermann zu einem ungefährdeten 6:0 (1:0). Dennis Bäumer traf schon nach acht Minuten zur Führung. Nach dem Wechsel sorgten Steffen Hunnewinkel (63./73.), Aljoscha Kottenstede (80./89.) und Florian Bußmann (85.) mit ihren Toren für klare Verhältnisse.

Startseite