1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gievenbeck sagt Stadtis schweren Herzens ab

  6. >

Fußball: Hallen-Stadtmeisterschaften

Gievenbeck sagt Stadtis schweren Herzens ab

Münster

2019 feierte Preußen Münster II nach einem 4:2 gegen Westfalia Kinderhaus den dritten Titel in Serie – zwei Jahre später sitzen die Preußen immer noch auf dem Thron. Und daran wird sich bis Ende 2022 nichts ändern: Auch die Stadtis 2021 fallen dem Coronavirus zum Opfer ...


Von Ansgar Griebel

Fast wie Weihnachten: Doch die Stadtis müssen wieder ausfallen. Foto: Peter Leßmann

Fußball-Bezirksligist SC Münster 08 hat am Montag die Teilnahme an den Hallen-Stadtmeisterschaften abgesagt. Gerade noch rechtzeitig, denn fast zeitgleich erfolgte auch die Generalabsage der Titelkämpfe durch Veranstalter 1. FC Gievenbeck. Die Männer um Vereinsvorstand Jörg Rüsing, Turnierchef Christian Wielers und FCG-Geschäftsführer Stefan Grädler hatten mit Herzblut um diese Stadtis gekämpft, wollten die zweite Absage in Folge unbedingt vermeiden, blieben aber gegen die Entwicklungen an der Pandemiefront letztlich doch chancenlos. „Das müssen wir akzeptieren“, sagte Grädler mit Bedauern.

Guter Hoffnung bei der Gruppenauslosung

Bei der Gruppenauslosung im November war man noch guter Dinge, doch anschließend lief nur noch wenig in die richtige Richtung – die Vorbereitungen mussten erst verlangsamt und dann gestoppt werden, jetzt beginnt die Abwicklung. Werbepartner müssen unterrichtet, die Vereine informiert werden – unter den Spielern ging die Nachricht ohnehin in Sekundenschnelle viral. Auch das ein Zeichen für die Attraktivität dieser Titelkämpfe, die in Münster zum Jahresausklang gehören wie das „Stefanus Steinigen“ am zweiten Weihnachtsfeiertag – auch diesem Brauch hat das Virus nachhaltig den Saft angedreht. Es wird wieder ruhig zwischen den Jahren.

Erste Absagen schon im November

Schon im November hatte der Nachwuchs aus Gremmendorf/Angelmodde seine Teilnahme an den Junioren-Titelkämpfen abgesagt, 08 wäre das erste Seniorenteam gewesen, das vorzeitig abwinkt. Auch vom SV Mauritz gab es am Rande des Kreisliga-Derbys mit der Gievenbecker Zweitvertretung Hinweise, dass Hallenturniere für Mauritz in dieser Saison kein Thema sein dürften.

Hoffen auf 2022

Beim 1. FC Gievenbeck teilt man diese Meinung, wollte aber nicht vorschnell die Reißleine ziehen – weiche Landungen gibt es in diesen Zeiten ohnehin nicht. Fest steht: Preußen Münsters Zweitvertretung, immer noch amtierender Stadtmeister von 2019, wird im Dezember 2022 das Eröffnungsspiel bestreiten – hoffentlich.

Startseite
ANZEIGE