1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gute Bedingungen: Schünemann startet erst am Sonntag

  6. >

Boxen: U-19-WM in Spanien

Gute Bedingungen: Schünemann startet erst am Sonntag

Münster

Die Deutsche U-19-Meisterin in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm, Carlotta Schünemann vom Boxzentrum Münster, steigt am Sonntag in das Turnier ein. Gegnerin ist die Ukrainerin Radmyla Rodionova.

Von Alexander Heflik

Längst im WM-Tunnel angekommen: Carlotta Schünemann vom Boxzentrum Münster Foto: Schünemann/privat

Das zehntägige Trainingslager des Deutschen Box-Verbands im Vorfeld der U-19-Weltmeisterschaft in Alicante ist beendet. Nun wurden vom Weltverband IBA die Paarungen ausgelost. Insgesamt 14 Athleten schickt der DBV in die Wettkämpfe, darunter auch sieben Nachwuchsathletinnen. Eine von diesen ist Carlotta Schünemann vom Boxzentrum Münster.

Bereits am Mittwoch wurden die ersten Begegnungen ausgetragen. Die 19 Jahre alte Gymnasiastin, die gerade erst ihr Abitur gebaut hat, wird erst am Sonntag ins Turnier eingreifen. Sie wird von Vereinstrainer Dima Pirushkin betreut, der für die WM vom Verband als Honorarkraft eingestellt wurde. Schünemann hat damit gute Bedingungen.

14 Starterinnen – Rodionova wartet

Am Dienstag wurde, nach der Eröffnungsfeier, das Tableau in der Gewichtsklasse der Frauen bis 66 Kilogramm ausgelost. Schünemann wird am Sonntag im 14 Teilnehmerinnen großen Feld versuchen, das Viertelfinale zu erreichen. Gegner ist eine „alte Bekannte“ – die Ukrainerin Radmyla Rodionova. Beim internationalen Turnier in Polen vor einigen Wochen gewann Schünemann ein erstes Aufeinandertreffen nach Punkten.

Zwei Siege bis zur WM-Medaille

Insgesamt starten 14 Boxerinnen in dieser Gewichtsklasse. Bis zur Medaille benötigt Schünemann zwei Siege, für den Finaleinzug am 26. November sogar drei – und für den Titel vier.

Startseite