1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. HSG-Damen müssen und wollen Punkte holen

  6. >

Handball: Landesliga

HSG-Damen müssen und wollen Punkte holen

Tecklenburger Land

Die Handballerinnen der HSG Tecklenburger Land hatten keinen guten Start in die Saison. Am Sonntagabend um 19 Uhr wartet Vorwärts Wettringen 2 als nächster Gegner in der Frauen-Landesliga.

-hg-

Lange durften die HSG-Handballdamen nicht mehr so jubeln wie hier. Klappt es in Wettringen mit einem Erfolgserlebnis? Foto: Jörg Wahlbrink

Die Handballerinnen der HSG Tecklenburger Land hatten keinen guten Start in die Saison. Am Sonntagabend um 19 Uhr wartet Vorwärts Wettringen 2 als nächster Gegner in der Frauen-Landesliga.

Ausgangslage: Der FC Vorwärts Wettringen 2 steht nach drei Spielen mit 4:2 Punkten auf dem dritten Platz. Die HSG gastiert zurzeit auf dem letzten Platz mit zwei Niederlagen gegen Sassenberg und Roxel. Das vergangene Spiel gegen Roxel wurde nur knapp mit 25:26 verloren.

Personal: Trainerin Daniela Oana von der HSG muss auf Anna Koper-Schulte und Johanna Ehmann verzichten, da beide verletzt ausfallen. Koper-Schulte verletzte sich gegen Roxel.

Trainerstimme: Das Spiel gegen Wettringen einzuschätzen fällt der HSG-Übungsleiterin Daniela Oana schwer: „Schwierig zu sagen, jedes Spiel ist anders. Jeder kann jeden schlagen in der Liga. Ich würde unsere Chancen fifty-fifty einschätzen. Es wird tagesformabhängig sein.“ Zurzeit hat Oana mit einer geringen Trainingsbeteiligung zu kämpfen. Aus beruflichen Gründen kann zum Beispiel Anna Lena Knuf gerade nur zu den Spielen erscheinen und nicht zum Training. „Gegen Roxel war es eine bittere Niederlage“, erinnert sich Daniela Oana an das Spiel zurück. „Roxel ist aber auch eine gute Mannschaft, leider hat es nicht gereicht, um Punkte mitzunehmen. Gegen Wettringen müssen wir Punkte holen.“

Startseite