1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Internes Spielchen und ein Waldlauf als Ersatzprogramm für Preußen

  6. >

Fußball: Regionalliga West

Internes Spielchen und ein Waldlauf als Ersatzprogramm für Preußen

Münster

Das freie Wochenende war gar nicht so frei. Nach dem Ausfall der Partie bei den SF Lotte beraumte Sascha Hildmann einen internen Kick in voller Mannschaftsstärke und einen Waldlauf an. Preußen Münster hatte sich mit der Absage längst arrangiert. Allerdings bereitet ein Spieler neue Sorgenfalten.

Von Thomas Rellmann

Robin Ziegele könnte ein Profiteur des Spielausfalls sein. In Lotte hätte er gefehlt, ab Dienstag trainiert der Verteidiger wieder. Foto: Peperhowe

Gänzlich unvorbereitet traf Preußen Münster die Absage der Partie bei den SF Lotte nicht. Wer den Rasen dort kennt und nach dem Drittliga-Spiel des SC Verl gegen Würzburg am Sonntag der Vorwoche gesehen hatte, den konnte die Entscheidung nicht überraschen. Zumindest gab SCP-Coach Sascha Hildmann auch an, nicht aus allen Wolken gefallen zu sein.

Hildmann nicht überrascht

„Mir war das fast klar“, sagte er. Ein Nachholspiel sei in den kommenden Monaten auch mühelos zu stemmen. „Für Fortuna Köln wird es da schon enger, die Mannschaft muss noch drei Partien nachholen.“ Apropos Konkurrenz: Das Spitzenspiel am Sonntag zwischen RW Essen und dem Wuppertaler SV beobachtete Hildmanns Assistent Louis Cordes an der Hafenstraße. Er sah einen 2:1-Sieg des Tabellenführers, sicher nicht das Wunschresultat der Münsteraner. „Aber es bringt ja nichts, darüber nachzudenken. Wir machen unser Ding“, sagte Hildmann, dessen Team nun fünf Punkte hinter Platz eins liegt, gelassen.

Lotte testet in Lohne

Während Lotte ganz spontan ein Testspiel bei Oberligist BW Lohne (2:1) am Samstag einberief, trainierten die Adler über das Wochenende. „Samstagmittag haben wir intern Elf gegen Elf gespielt und Sonntag einen Waldlauf gemacht“, sagte Hildmann, der Montag frei gab. Robin Ziegele (Magen-Darm-Infekt) und Luke Hemmerich (Sehnenreizung) kam der Ausfall halbwegs gelegen. Sie steigen am Dienstag wieder voll ein und dürften Samstag gegen den FC Wegberg-Beeck (14 Uhr) einsatzfähig sein. Für Manfred Kwadwo, der mit muskulären Problemen die ganze Hinserie verpasste, wird es hingegen eng. Bei ihm besteht Verdacht auf einen Außenbandriss im Knie.

Startseite
ANZEIGE