1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. 3:2 macht SVD neue Hoffnung und ziemlich euphorisch

  8. >

Fußball: Bezirksliga

3:2 macht SVD neue Hoffnung und ziemlich euphorisch

Drensteinfurt

Euphorie und ausgelassene Stimmung beim SV Drensteinfurt nach dem 3:2-Heimerfolg über den TuS Lohauserholz. Die abstiegsbedrohten Gastgeber feierten ihn schon wie den Klassenerhalt. Von dem sind sie allerdings noch ein Stück entfernt, wenngleich der Sieg für frischen Mut und neue Hoffnung sorgt. Dabei gelang Trainer Thorsten Heinze ein erfolgreicher Einstand, der am Ende auch zu einem Familienfest wurde.

Von Matthias Kleineidam

Grenzenloser Jubel nach dem Abpfiff: Die SVD-Spieler feiern den 3:2-Sieg und damit neue Hoffnung im Abstiegskampf. Foto: Kleineidam

Nach dem Abpfiff entluden sich die Emotionen auf dem Kunstrasenplatz im Erlfeld. Die Spieler des SV Drensteinfurt bildeten einen Kreis, hüpften freudetrunken und sangen „Stewwert‘s on fire“ – in Anlehnung an den Kultgesang über den nordirischen Kultstürmer Will Grigg. Nach einem Rückstand hatten die Drensteinfurter ihr Heimspiel gegen den TuS Germania Lohauserholz erst gedreht und spät den 3:2 (0:1)-Siegtreffer erzielt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE