1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Beim Volkslauf des BSV Ostbevern sind 400 Starter erlaubt

  8. >

Leichtathletik: Volksbank-Bever-Lauf

Beim Volkslauf des BSV Ostbevern sind 400 Starter erlaubt

Ostbevern

Jetzt ist es amtlich: Der BSV Ostbevern darf den Volksbank-Bever-Lauf ausrichten. Am 14. August geht es über zwei Distanzen. Erlaubt sind dabei nach dem Hygienekonzept bis zu 400 Teilnehmer, aber keine Zuschauer.

Von Ralf Aumüller

Der Bever-Lauf (hier ein Bild von 2019) findet statt – mit zwei Distanzen und ohne Zuschauer. Foto: Ralf Aumüller

Wenn Veranstalter betonen, dass sie sich auf ihre eigene Veranstaltung freuen, geht das in normalen Zeilen eher als gut gemeinte Floskel durch. Ein Stück Eigenmarketing. Aber die Zeiten sind nicht normal. Deshalb darf man davon ausgehen, dass die Worte von Dominik Brune aus tiefem Herzen kommen. Der Lauftreff-Abteilungsleiter des BSV Ostbevern sagt: „Wir sind froh, das wir mal wieder ein Lebenszeichen senden und mal wieder etwas anbieten können.“

Der BSV richtet in diesem Sommer seinen Volkslauf aus. Das ist trotz minimaler Inzidenzzahlen noch längst keine Selbstverständlichkeit. Vereine in der Nachbarschaft, zum Beispiel der TV Friesen Telgte, setzen in diesem Jahr noch aus. Der 16. Volksbank-Bever-Lauf startet am 14. August (Samstag), wenn auch in kleinerer Form und ohne Publikum. Der Termin ist jetzt amtlich, und das im Wortsinn. „Die Gemeinde hat die Erlaubnis erteilt. Das Ordnungsamt hat sich sehr für uns eingesetzt“, lobt Lauftreff-Pressesprecher Matthias Bröker die Kommune.

Startnummer ist die Eintrittskarte

Das Hygienekonzept beinhaltet unter anderem, dass insgesamt 400 Läuferinnen und Läufer erlaubt sind – aber keine Zuschauer. Die Startnummern werden nach der Anmeldung der Teilnehmer per Post verschickt. „Das ist quasi die Eintrittskarte fürs Beverstadion“, sagt Bröker. Wer keine Nummer hat, darf nicht rein. „Wir bitten darum, dass die Läufer alleine kommen“, betont der BSV-Funktionär. Meldungen vor Ort sind nicht möglich, nur Voranmeldungen.

Die Strecken sind diesmal auf die beiden klassischen Distanzen fünf und zehn Kilometer begrenzt. Der BSV bietet also, anders als sonst üblich, keinen Halbmarathon und keine Wettbewerbe für Bambinis, Schüler und Walker an. „Die Schüler- und Jugendläufe werden von zu vielen Eltern begleitet. Beim Halbmarathon ist die Strecke zu lang und beim Walking wären zu viele Starter auf der Strecke“, begründet Bröcker die Auflagen-bedingte Verkleinerung des Angebots. 2022, wenn die Welt womöglich wieder normal tickt, will der BSV auch wieder das volle Programm organisieren.

Der Fünf-Kilometer-Lauf (ab Jahrgang 2011 und älter) beginnt um 16 Uhr und der Zehn-Kilometer-Lauf (ab Jahrgang 2007 und älter) um 17 Uhr. Bis zu 100 Teilnehmer sind über die kürzere Strecke zugelassen und bis zu 300 über zehn Kilometer.

Keine Massenstarts

Die beiden Läufe werden nicht wie bisher in der Masse gestartet, sondern in Abständen. Dafür bekommen die Athleten mit der Startnummer einen Chip zugesandt, der exakt den Startzeitpunkt misst.

„Im Beverstadion haben wir dann genügend Platz, um ausreichend Abstand halten zu können“, sagt Bröker. Stand heute dürfen nur Getestete, Geimpfte oder Genesene starten. Und es besteht Maskenpflicht (außer für die Läufer) im Start-Ziel-Bereich. Möglich aber, so Bröker, dass sich diese Auflagen je nach Entwicklung der Pandemie noch lockern.

Anmeldungen für den Volksbank-Bever-Lauf sind ab dem 12. Juli und bis zum 6. August im Netz unter www.beverlauf.bsv-ostbevern.de möglich. Die Gebühren betragen 6 Euro (plus 2 Euro Porto) für den Fünf-Kilometer-Lauf und 9 Euro (plus 2 Euro Porto) für den Zehn-Kilometer-Lauf.

Laufcup-Serie

Die Volksbank-Laufcup-Serie im Kreis besteht aus den Volksläufen in Ostbevern, Einen, Telgte und Everswinkel. Weil wegen Corona nur die Veranstaltungen in Ostbevern und Everswinkel geplant sind, wird der Cup in diesem Jahr virtuell ausgetragen. Eine Anmeldung ist noch bis zum 27. August, dem eigentlichen Lauf-Termin in Einen, möglich. Anmeldung sowie die Meldung der Strecken über das Anmeldeportal www.laufszene-nrw.de/volksbank-cup. Wer am 14. August in Ostbevern startet, kann das auch für den Cup eintragen.

Startseite
ANZEIGE