1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Daniel Francis reist zum Afrika-Cup

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Daniel Francis reist zum Afrika-Cup

Ahlen

Ein Ahlener beim Africa-Cup - was unglaubwürdig klingt, ist nun tatsächlich Wirklichkeit geworden. Der Nationaltrainer von Sierra Leone hat Daniel Francis, Außenverteidiger von Rot-Weiß Ahlen, nominiert.

-sel-

International im Einsatz: Daniel Francis (Mitte) von RW Ahlen steht im Kader von Sierra Leone für den Afrika-Cup. Foto: Wegener

Es war sein großes Ziel – und nun ist es Wirklichkeit geworden. Der Nationaltrainer von Sierra Leone hat Daniel Francis, Außenverteidiger von Rot-Weiß Ahlen, für den Afrika-Cup nominiert. Der beginnt am 9. Januar in Kamerun.

Für Sierra Leone startet das Turnier zwei Tage später, das Team um Daniel Francis trifft dann auf Algerien. „Im Moment sind wir im Trainingslager in unserer Hauptstadt Freetown, ehe es am Mittwoch zum Turnier nach Kamerun geht“, berichtet der Spieler des Regionalligisten aus der Ferne.

Die Nationalmannschaft besteht aus einer Mischung mit Spielern aus der ersten Liga von Sierra Leone sowie dem Ausland. Außer Francis, vor gut einem Jahr aus England zu RWA gekommen, gibt es noch mehrere Akteure, die zum ersten Mal bei so einem großen Turnier dabei sind. „Ich denke, dass Steven Caulker (Gaziantep FK/Türkei) und Issa Kallon (SC Cambuur/Niederlande) unsere Chancen auf einen Erfolg in der Vorrunde deutlich erhöhen“, träumt Francis vom Achtelfinale. Nicht einfach, aber auch nicht unmöglich gegen Algerien, die Elfenbeinküste und Äquatorialguinea.

Ahlens Trainer Andreas Zimmermann freut sich mit seinem Spieler: „Den Jungen hatte niemand auf dem Schirm, aber das Trainerteam und ich haben seine Qualitäten erkannt. Wir haben ihn gefördert. Man muss allerdings auch sagen, dass Daniel einen bedingungslosen Willen an den Tag legt.“ Die Nominierung von Francis für den Afrika-Cup betrachtet Zimmermann mit einem lachenden, aber auch einem weinenden Auge. Und zwar nicht nur, weil er nun erst mal auf ihn verzichten muss: „Klar, er fehlt uns immer wieder in einigen Spielen. Aber auf der anderen Seite sind wir unheimlich stolz darauf, einen Nationalspieler herausgebracht zu haben. Sollte Daniel die Chance auf einen Einsatz bekommen, wird es natürlich brutal schwer, den Spieler in Ahlen zu halten“, ahnt der RWA-Trainer.

Startseite
ANZEIGE