Fußball: Regionalliga West

Das Tor wirkt vernagelt – RW Ahlen unterliegt Fortuna Köln 0:3

Ahlen

Viel getan, lange auf Augenhöhe gewesen und am Ende ist das Ergebnis trotzdem deutlich. Gegen den Tabellenvierten Fortuna Köln muss sich Regionalliga-Schlusslicht Rot-Weiß Ahlen diesen Vorwurf gefallen lassen: Aus einem eigentlich starken Auftritt wurde nichts gemacht. Das muss dringend anders werden.

Henning Tillmann

Mike Pihl stand nach seiner kurzzeitigen Erkrankung gegen Fortuna Köln wieder auf dem Feld, machte in der Foto: Marc Kreisel

Was der Unterschied zwischen einem Spitzenteam und einem Kellerkind ist? Die eine Mannschaft macht selbst aus wenig viel, die andere aus viel wenig oder nichts. 0:3 (0:1) hieß der Endstand am Mittwochabend zwischen Schlusslicht Rot-Weiß Ahlen und den Gästen von Fortuna Köln.

Das klingt nach einer klaren Sache. Und das war es am Ende auch. Aber eben nur wegen dieses kleinen, aber immens wichtigen Unterschieds. Die einen trafen, die anderen nicht – egal wie oft sie es auch versuchten mochten. Sinnbildlich dafür: Paolo Maiellas Versuch aus fünf Metern in der 84. Minute. So einen hätte er wahrscheinlich meistens mit verbundenen Augen gemacht. Doch dieses Mal stand noch Kölns Schlussmann Kevin Rauhut im Weg.

Es hätte aber wohl auch keinen Unterschied mehr gemacht, denn es stand längst 0:3 und die Partie war gelaufen. Auf diese Weise – das muss man den Ahlenern sowohl vorwerfen als auch zugutehalten – hätte sie aber nicht enden müssen. Denn vom Klassenunterschied, den das Endergebnis auszudrücken scheint, war über weite Strecken nicht viel zu sehen. Mehr noch, und das klingt wirklich komisch, RWA war lange Zeit besser.

Fortuna Köln legt sehr stark los und trifft früh

Das galt jedoch nicht für die Anfangsphase, wo die Gäste von Fortuna Köln gleich ihre Gefährlichkeit unterstrichen. Zwar hatten sich die Rot-Weißen noch unmittelbar vor Anpfiff lautstark Mut zugerufen. In den ersten paar Szenen dürfte ihnen aber stattdessen das Herz in die Hose gerutscht sein. Denn die Kölner Angriffe flogen ihnen nur so um die Ohren. Mit starken Schnittstellenpässen oder einer feinen Bogenlampe genau in die Spitze hebelte die Fortuna mal eben die Ahlener Defensive aus. Vorne lauerte meist schon Roman Prokoph. Der nahm in der 7. Minute eine solche Bogenlampe mustergültig mit und hämmerte den Ball in Richtung Ahlener Tor. So hart, das Rafael Hester zwar noch dran war, das 0:1 aber nicht verhindern konnte. So ging es weiter. 9. Minute: Flacher Pass nach vorne, doch die letzte Flanke ist zu ungenau. 14. Minute: Fortuna wieder durch, Prokoph wird aber aber entscheidend gestört. Es sah nach einer bald entschiedenen Partie aus.

Rot-Weiß Ahlen nah dran am Ausgleich – aber nur nah dran

Doch das Gegenteil war der Fall. Ab Mitte der erste Hälfte wehrten sich die Ahlener nämlich nach Kräften und drückten nun ihrerseits aufs Tor. Arda Nebi ließ es nach einem Freistoß sogar klingeln, wurde jedoch wegen Abseits zurückgepfiffen (35.). Gute Versuche kamen zuvor schon über Nebi (20.) und den schnellen Phillip Aboyage, den Zimmermann in die Sturmspitze beordert hatte. Aboyage machte seine Sache gut, lief viel, sorgte für Druck. Insgesamt machten die Ahlener aus der in dieser Phase vorhandenen Überlegenheit aber nicht genug. Vor allem zu wenig Abschlüsse.

Gäste nutzen ihre Chancen bei Kontern

Die kamen mit Beginn der zweiten Hälfte: Sebastian Mai probierte es gleich mal (46.). Kurz darauf setzte Bennet Eickhoff ein hartes Brett gen Torhüter ab (53.). Doch Rauhut hielt gut.

Von Fortuna war nach Wiederanpfiff erstmal nichts zu sehen. Das aber änderte sich ab der 67. Minute gewaltig. Die Kölner, bis dahin ohne einen Schussversuch in Hälfte zwei, fanden nach einem Konter den für den verletzten Prokoph eingewechselten Francis Ubabuike und der netzte trocken zum 0:2 ein. Nur drei Minuten später legte Hamza Salman zum 0:3 nach. Danach waren die Domstädter endgültig wieder drin und spielten es klasse aus. Die Ahlener mühten sich weiterhin redlich, aber Sinn hatte es eigentlich nicht mehr. Das Tor war für sie ja eh wie vernagelt.

Startseite