1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Die Schmerzen fehlen: Philipp Dichtler bleibt beim TV Friesen Telgte

  8. >

Handball: Landesliga

Die Schmerzen fehlen: Philipp Dichtler bleibt beim TV Friesen Telgte

Telgte

Mit zwei jungen Spielern kann der TV Friesen Telgte nicht mehr planen: Max Kirchner und Fritz Simon stehen nicht mehr zur Verfügung. Dafür bleibt ein Leistungsträger: Philipp Dichtler tritt von seinem Rücktritt zurück.

Max Kirchner steht nicht mehr zur Verfügung. Foto: Aumüller

Der TV Friesen muss in der kommenden Saison auf zwei weitere Spieler verzichten. Mit Max Kirchner und Fritz Simon kann der Handball-Landesligist nicht mehr planen. Die beiden Nachwuchskräfte waren erst im vergangenen Sommer nach Telgte zurückgekehrt.

Wie Ludger Langenberg aus dem Führungsteam der ersten Mannschaft mitteilt, spielt Kirchner aus gesundheitlichen Gründen erst einmal gar keinen Handball mehr. Und Simon steht aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Fritz Simon Foto: Aumüller

Dafür ist ein Spieler von seinem Rücktritt zurückgetreten – und kein unwichtiger: Mit Philipp Dichtler hat sich eine prägende Figur der vergangenen Jahre im Telgter Handball dazu entschlossen, doch nicht aufzuhören. „Er hat gesagt, er kann ohne die Schmerzen nicht leben. Ohne Handball, das war ihm zu langweilig. Er braucht diese Art von Doping“, scherzt Trainer Alpár Jegen­yés über den Linksaußen.

Damit stehen derzeit zwölf Mann im Friesen-Kader: zwei Torhüter und zehn Feldspieler. Der Verein plant, wie berichtet, einen Neuaufbau mit einer stark verjüngten Truppe.

Die Telgter trainieren auch schon wieder. „Wir sind bei null angefangen und arbeiten erst an der Grundkondition“, sagt Jegenyés. „Jeder hat seine Aufgaben und muss zweimal in der Woche Laufen gehen. Und zweimal sind wir in der Halle.“ So geht das weiter bis Anfang August, vielleicht noch garniert mit dem einen oder anderen Trainingsspiel. Danach erhöht der Coach die Schlagzahl mit mehr Übungseinheiten und Testpartien.

Die Landesliga-Saison soll am ersten September-Wochenende beginnen. Die Friesen möchten ihr Auftaktmatch verlegen und erst am 11./12. September starten, so Jegenyés.

Startseite