1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Furioser Einstand auch in der WG-Küche

  8. >

Der Ahlener Marian Michalczik brilliert bei GWD Minden

Furioser Einstand auch in der WG-Küche

Ahlen/minden

Langsam akklimatisieren? Damit hält sich Marian Michalczik erst gar nicht auf. Beim Drittligisten GWD Minden 2 hat das Talent aus Ahlen gleich einen Einstand nach Maß gefeiert. Und auch in der Küche seiner neuen WG hat er schon gezeigt, was er kann.

Cedric Gebhardt

Sieben Treffer steuerte Marian Michalczik zum Sieg von GWD Minden 2 in Neuss bei. Foto: Christian Bendig

Als die Zweitvertretung von GWD Minden am vergangenen Wochenende beim Neusser HV antritt und mit einem 24:22-Sieg die Tabellenspitze in der 3. Liga übernimmt, herrscht bei den Ostwestfalen reichlich Grünschnabelfaktor auf der Platte.

Marian Michalczik

19,85 Jahre sind die Spieler durchschnittlich alt. „Und ich war noch der Jüngste“, sagt Marian Michalczik, mit seinen 17 Lenzen der Benjamin im Kader. Das Ahlener Handball-Ausnahmetalent hat sich nach seinem Wechsel von der ASG zu GWD prima in seiner neuen Umgebung eingelebt. „Bisher habe ich nichts zu beklagen“, sagt der Blondschopf. „Nach meinem Umzug in den Sommerferien hatte ich Zeit, mich einzuleben. Der Einstieg in Minden ist mir relativ leicht gefallen“, berichtet Michalczik. „Zu Hause lässt man sich gerne mal verwöhnen oder ärgert die kleine Schwester. Aber selbstständig zu sein, ist schon cool“, bekennt der U18-Nationalspieler. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Joel Birlehm und Pascal Kern lebt er in einer Wohngemeinschaft.

GWD-Teamkoordinator Rainer Hösl

„Wir kommen super miteinander klar“, versichert Michalczik. Das gilt auch für den gemeinsamen Küchendienst. „Klassiker bei uns in der WG sind Nudeln und Pfannkuchen. Manchmal experimentieren wir auch rum, und am Ende sind wir meist recht zufrieden. Hauptsache, es gibt was auf den Teller“, unterstreicht der Ahlener, der im Rückraum bei Mindens Drittliga-Filiale auf Halblinks momentan Marius Traue gleichwertig ersetzt. Beim jüngsten Auftritt in Neuss steuerte Michalczik satte sieben Treffer bei, verdiente sich ein Extra-Lob. Auch GWD-Teamkoordinator Rainer Hösl schwärmt: „Marian hat sich super eingefügt, ist hier bei uns gut angekommen. Er hat gleich die 3. Liga als Herausforderung angenommen. Das ist eine andere Hausnummer als die A-Jugend-Bundesliga.“

In der Nachwuchs-Eliteklasse startet GWD genauso wie das HLZ Ahlen an diesem Wochenende in die Saison. Zum Auftakt treten Michalczik, der Ex-Ahlener Felix Thier und Co. am Samstag beim HTV Sundwig-Westig an. Wenn sich die Spiele von A-Jugend und zweiter Mannschaft nicht gerade überschneiden, ist vorgesehen, dass Michalczik regelmäßig in beiden Teams für die Ostwestfalen auf der Platte steht. Den größten Kontrast zur Oberliga bei der Ahlener SG sieht er derweil nicht in der Härte. „Die ist gleich, aber die Spielgeschwindigkeit ist ein ziemlicher Unterschied, und die Mannschaften agieren taktisch auch komplexer“, hat Marian Michalczik festgestellt. Aber man wächst ja bekanntlich mit der Aufgabe.

Startseite
ANZEIGE