Reiten

Nach guter Oster-Resonanz erneutes Turnier in Oelde

Kreis Warendorf

Der Reitverein Oelde hat trotz der Corona-Beschränkungen über das Osterwochenende ein Springturnier für professionelle Reiter durchgeführt. Die positive Resonanz der Teilnehmer hat dafür gesorgt, dass der Verein spontan einen weiteren Turniertag als Late-Entry-Veranstaltung organisiert hat. Die ist aber ebenfalls nur für Profi-Reiter zugelassen.

tha

Musste Dennis Lilienbecker (RFV Warendorf) mit Dreadlock Boy beim Osterturnier des RV Oelde noch im Schneeschauer starten, hoffen die Teilnehmer am Samstag auf bessere Bedingungen. Foto: Hartwig

Unter dem Titel „Sprung in den Mai“ bietet der RV Oelde am Samstag (1. Mai) ein Springturnier mit verkürztem Nennungsschluss an, das aufgrund der Corona-Beschränkungen ohne Zuschauer stattfinden muss.

Insgesamt sechs Prüfungen der Klassen A bis S sind ausgeschrieben. Aufgrund der großen Nachfrage beginnt das Turnier am Samstag nach der vorläufigen Zeiteinteilung bereits um 7.45 Uhr mit einer ersten Springpferdeprüfung für vier- bis sechsjährige Pferde.

Ab 9.30 Uhr folgen zwei weitere Springpferdeprüfungen der Klassen A und L für den vierbeinigen Nachwuchs. Um 13.15 beginnt eine Springprüfung, der ab 16 Uhr ein M-Springen folgt. In beiden Prüfungen sind jeweils bis zu 75 Startplätze zugelassen.

Den Höhepunkt und zugleich Abschluss des Turniers bildet ein S-Springen auf Ein-Sterne-Niveau (18.45 Uhr), zu dem 34 Paare erwartet werden.

Startseite