1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Positiver Test: BBC-Spiel wird verlegt

  8. >

Rollstuhlbasketball: 1. Bundesliga

Positiver Test: BBC-Spiel wird verlegt

Warendorf

Eigentlich hätten die Rollstuhlbasketballer des BBC Münsterland am kommenden Samstag ihr Erstliga-Spiel bei den München Iguanas bestreiten sollen. Doch die Reise in Bayerns Hauptstadt können sich die Warendorfer nun sparen. Der Grund: Ein Münchener Spieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

hav

Eine Zwangspause im Meisterschaftsspielbetrieb müssen die Bundesliga-Rollis aus Warendorf einlegen. Hier eine Szene vom Heimsieg gegen Wiesbaden mit Julian Lammering beim Wurf. Foto: René Penno

Das ist zwar schon etwas länger her, trotzdem sitzt das Team noch bis zum Montag in Quarantäne. Erst dann darf wieder trainiert und gespielt werden. Beide Seiten verhandelten über einen Nachholtermin, und der ist vor allem für die Münsterländer perfekt.

Die Partie wird nun eine Woche später, also am 27. März ausgetragen. Zudem einigten sich die Vereine, das Spiel nicht in München, sondern in Warendorf auszutragen. Der BBC bekommt so also ein Extra-Heimspiel quasi als Bonus.

Personalplanungen für die Saison 2021/22 laufen bereits auf Hochtouren

„Wir sparen uns nicht nur 16 Stunden Busfahrt und eine Übernachtung, sondern dadurch auch mehrere tausend Euro“, ist BBC-Trainer Marcel Fedde nicht gerade unglücklich über die aktuelle Entwicklung. „Es ist echt klasse, dass wir die Saison mit einem Heimspiel beenden können.“ Die Münchener kommen gleich für zwei Übernachtungen in die Emsstadt, was auch die coronabedingt arg gebeutelte Hotellerie freuen dürfte.

Derweil laufen beim BBC die Personalplanungen für die Saison 2021/22 bereits auf Hochtouren, schließlich wird es dann um den Klassenerhalt in der deutschen Eliteliga gehen. Dass das Team mithalten kann, hat es bereits gezeigt. Daher soll möglichst auch der komplette Kader gehalten werden.

„Das wäre schon wichtig für uns“, weiß Fedde, der die positive Entwicklung unbedingt fortsetzen und noch weiter vorantreiben möchte. Und es scheint gar nicht so schlecht für den BBC auszusehen, fühlen sich doch sämtliche Akteure im Team augenscheinlich pudelwohl. So könnte es gut sein, dass die Warendorfer mit dem exakt gleichen Kader in die nächste Saison gehen werden.

Das größte Fragezeichen steht noch hinter Mattijs Bellers. „Wir sind in guten Gesprächen und verhandeln noch“, sagt Fedde, der mit dem Holländer eine der Stützen der Mannschaft unbedingt halten möchte. Sollte das am Ende klappen, ist das Ziel Klassenerhalt auf jeden Fall realistisch.

Startseite