1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. SVD-Trainer Heinze: „Aus drei Spielen kann man neun Punkte holen“

  8. >

Fußball: Bezirksliga

SVD-Trainer Heinze: „Aus drei Spielen kann man neun Punkte holen“

Drensteinfurt

Thorsten Heinze hat beim SV Drensteinfurt seine Arbeit und seine Mission aufgenommen. Nach den ersten beiden Übungseinheiten wirkt der neue Trainer entspannt und vor allen Dingen zuversichtlich. Dabei hat der 39-Jährige ein bestimmtes Datum im Visier.

Von Uwe Niemeyer

Nachdenklich und der Problemlösung auf der Spur: Trainer Torsten Heinze, hier noch im „Dress“ des TuS Wiescherhöfen, geht die Aufgabe beim SV Drensteinfurt engagiert und optimistisch an. Foto: Robert Szkudlarek

Die ersten beiden Übungseinheiten liegen hinter ihm, das erste Testspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den BSV Roxel wartet bereits. Gelegenheit, Torsten Heinze, nach seinen ersten Eindrücken, seinen Planungen und seiner Vorgehensweise zu fragen. Der 39-jährige Trainer des SV Drensteinfurt, dem er am Tag vor Silvester die Zusage gab, hat klare Vorstellungen – und die Fußball-Bezirksliga noch nicht abgeschrieben. Auch wenn der SVD auf einem Abstiegsplatz überwintert. Die Gründe sind vielfältig. Es haperte an der Offensive, der Abwehrleistung – das letzte Spiel ohne Gegentor war das Halbfinale beim eigenen Turnier im Sommer – und der Einstellung. Aufgaben, denen sich der Versicherungskaufmann stellt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE