1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Tendenz steigt – auch in Drensteinfurt und Sendenhorst

  8. >

Tennis: Münsterland

Tendenz steigt – auch in Drensteinfurt und Sendenhorst

Münsterland

Gute Nachrichten aus dem Münsterland und von den heimischen Clubs. Sie haben die Corona-Delle des Vorjahres ausgebeult und verzeichnen in Sachen Mannschaftsmeldungen wieder einen Anstieg. Auch wenn eine magische Grenze knapp verfehlt wurde. Noch.

Von Uwe Niemeyer

Der Bezirk Münsterland ist gerüstet: Er hat 992 Mannschaften für die Sommersaison gemeldet. Dazu tragen auch die Vereine aus Drensteinfurt, Sendenhorst, Albersloh und Rinkerode bei. Foto: Imago

Das Interesse am Tennissport ist ungebrochen. Das unterstreichen die Zahlen der für den Sommer 2022 für den Spielbetrieb gemeldeten Mannschaften. Auch sonst sind die Aussichten sind so gut wie lange nicht: Der Start in die neue Freiluft-Saison im Mannschaftspielbetrieb ist zwar erst für Anfang Mai geplant, doch der Westfälische Tennis-Verband (WTV) blickt schon jetzt zuversichtlich voraus. „Groß sind die Hoffnungen, dass wieder eine gewohnte Normalität auf den Tennisplätzen einkehrt“, heißt es in einer Mitteilung. Grund für den Optimismus sind unter anderem steigende Mitglieder- und Mannschaftsmelde-Zahlen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE