1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Viel Lokalkolorit beim Turnier des TV Warendorf

  8. >

Tennis: 7. TVW-Open am Siechenhorst

Viel Lokalkolorit beim Turnier des TV Warendorf

Warendorf

Zum siebten Mal richtet der TV Warendorf von Freitag bis Sonntag (30. Juli bis 1. August) sein Turnier in vier Klassen aus. Rund 60 Spieler sind gemeldet. Unter den Teilnehmern befinden sich auch zahlreiche heimische Spieler.

Von Christian Havelt

Geht als Top-Favorit bei den Herren an den Start: Niklas Versmold vom Ausrichter TV Warendorf. Foto: René Penno

Die Veranstaltung hat sich im heimischen Tennis-Kalender bereits fest etabliert. Bereits zum siebten Mal richtet der TV Warendorf von Freitag bis Sonntag (30. Juli bis 1. August) sein Turnier in vier Klassen aus. Rund 60 Spieler sind gemeldet.

Gespielt wird bei den Herren in den Klassen A, B und AK 40. Dazu kommt eine Damenkonkurrenz. Bei den Herren B dürfen sich die Akteure mit Leistungsklassen zwischen zwölf und 25, in den drei anderen Klassen mit eins bis 25 präsentieren. Es wird jeweils in 16er Feldern im K.O.-Modus und mit Nebenrunde gespielt. Bei den Herren A und Damen winken jeweils 300 Euro Preisgeld für die besten Drei (150, 100 und 50 Euro). Die beiden anderen Konkurrenzen werden mit Sachpreisen belohnt.

Zuschauer sind willkommen

Am heutigen Freitag beginnen um 13 Uhr die ersten Ballwechsel auf der Anlage am Siechenhorst, am Samstag und Sonntag geht es jeweils um 9 Uhr los. Zuschauer sind an allen Tagen willkommen. Sollte es einen entscheidenden dritten Satz geben, wird dieser im Match-Tiebreak ausgetragen.

Unter den Teilnehmern befinden sich auch zahlreiche heimische Spieler. So haben bei den Damen unter anderem Verena Krewerth, Julia Niemeyer, Rike Trüschler und Anja Wulf vom Gastgeber gemeldet. Dazu kommen Claire Kunstleve vom VfL Sassenberg und Daniela Sabatowski vom TuS Freckenhorst. Topfavoritin ist Niemeyer, die in der deutschen Ranglist aktuell auf Rang 373 notiert ist.

Bei den Herren geht der TVW mit Dennis Dönmezer, Maximilian Smirnov, Mats Trüschler, Niklas Versmold, Philipp Bals und Marvin Jäger ins Rennen. BW Beelen hat Tim Bachmann, Tim Ellebracht, Simon Sievert sowie Jonathan Hans gemeldet. Zudem werden die Sassenberger Kai Meinersmann (VfL), Mateusz Gali und Christian Zelleröhr (beide TC) aufschlagen. Für Freckenhorst startet Conrad Schenke. Zu den Favoriten gehören neben den beiden Warendorfern Versmold und Jäger auch Tim Buschmann sowie Stefan Hoffrichter vom TuS Sennelager.

Bei den Herren 40 sind unter anderem Michael Grundmann (TuS Freckenhorst) und Christoph Wulff (SC Füchtorf) im Feld vertreten.

Startseite