1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Wer geimpft ist, darf starten

  8. >

Galoppsport: Renntage trotz Herpesvirus

Wer geimpft ist, darf starten

Warendorf

Das zuerst in Valencia ausgebrochene Herpes-Virus bei Pferden legt die Reitwettbewerbe hierzulande noch bis Ende März lahm. Eine Ausnahme gilt jedoch für den Galoppsport – und das hat Gründe.

Thomas Hartwig

Im Gegensatz zum Reitsport kann der Galopprennsport seine Veranstaltungen weiterführen, da die meisten Vollblüter gegen Herpes geimpft sind. Beim Renntag in Dortmund freuten sich die Veranstalter deshalb zuletzt noch über gute Starterfelder. Foto: Thomas Hartwig

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) in Warendorf hat aufgrund einer Herpes-Seuche, die im spanischen Valencia ausgebrochen war, sämtliche Turniere und Zuchtveranstaltungen in Deutschland zunächst bis zum 28. März abgesagt. Die Vorsichtsmaßnahme war begründet, da mehrere hundert Reiter und Besitzer bei Bekanntwerden der Herpes-Infektion ihre Pferde in Valencia fluchtartig aufgeladen und durch halb Europa transportiert hatten. Doch während der Reitsport hierzulande nach der Corona-Krise nun erneut durch die Herpes-Krise lahmgelegt wird, hat es der Galopprennsport deutlich besser.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!