1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Wie ein Neustart: Alles und alle müssen sich erst finden

  8. >

Reiten: Vielseitigkeitsturnier des RV Telgte-Lauheide

Wie ein Neustart: Alles und alle müssen sich erst finden

Telgte

Das Vielseitigkeitsturnier des RV Telgte-Lauheide war wie ein Neustart nach Monaten der Entbehrung. Wenn sich Reiter und Veranstalter auch erst noch eingewöhnen mussten, lief alles glatt – besonders auch rein sportlich für die Starter des Gastgebers.

Heimsieg: Hannah Sprenger (RV Telgte-Lauheide) gewann am Sonntag mit Lasse den Stilgeländeritt der Klasse A*. Foto: René Penno

Die Durststrecke ist vorbei. Endlich. Jetzt können auch die Amateure wieder um Punkte und Platzierungen reiten. Wie sehr das vielen fehlte, war den Teilnehmern beim Vielseitigkeitsturnier des RV Telgte-Lauheide anzumerken. Noch lief nicht alles rund im Parcours. Aber die Erleichterung und der Spaß, wieder auf einem Turnier zu reiten, standen im Vordergrund.

Es war wie ein Neustart nach Monaten der Entbehrung. Da musste sich auch das Orga-Team um Andrea Korte neu finden. „Es ist schon erstaunlich, wie man aus der Routine raus ist“, sagte die Turnierleiterin. Es wäre unter normalen Umständen auch das dritte Turnier in diesem Jahr auf der Reitanlage Korte gewesen. Zu spüren von fehlender Routine war aber nichts. „Alles ist super gelaufen“, so Korte. Das sagte sie mit Blick auf den Ablauf, der bewusst etwas kleiner gehalten wurde, aber auch mit Blick auf das, was die Reiter boten. „Sportlich war das absolut top.“

Hannah Sprenger gewinnt A-Prüfung

Damit meinte Korte ganz sicher auch die Erfolge der eigenen Reiter. Zum Abschluss steuerte Hannah Sprenger mit Lasse im A*-Stilgeländeritt einen Sieg bei. Die Wertnote 8,7 gab es für die beiden, die damit noch an Emily Roberg (St. Mauritz Münster) und Scarlet (8,5) vorbeizogen. Anna Löfken reihte sich mit Out of the Blue und der Note 8,4 auf Rang drei ein, direkt dahinter landete der Sendenhorster Thomas Suntrup mit Quandor (8,3). Daria Böker (PSG Alt-Ahlen) platzierte sich mit Finnsbury auf Rang neun (7,0).

Zuvor überzeugten Sina Neumann (mit Pünktchen) und Daisy Miller (mit Racora) im Stilgeländeritt-Wettbewerb als Zweite und Dritte, Fünfte wurde Jessica Lagedroste (Westbevern) mit Willem. Beim Geländereiter-Wettbewerb sprang Milan Stockmann (Wessenhorst) mit Nick auf Rang vier.

Nominierte für die Goldene Schärpe

Nach dem Vielseitigkeitsturnier des RV Telgte-Lauheide wurden folgende Reiter aus dem Kreisverband Warendorf für die Goldene Schärpe nominiert: Bei der Goldenen Schärpe Ponys starten Anfang Juli in Münster Hanna Große Hokamp (Westbevern) mit Centis sowie Paul Suttorp (Alverskirchen-Everswinkel) mit Daryus und mit Schierensees Heart and Soul im Westfalenteam 4. Wilma Ostholt (Warendorf) geht mit Doris als Einzelreiterin an den Start. Für die Goldene Schärpe Pferde (11. Juli in Crawinkel) starten für das Westfalenteam Judith Heimann mit Dagalier (Albersloh/Gesamtfünfte in Telgte-Lauheide), Greta Bußmann mit Primabella (Achte in Telgte), Clara Prinz mit Mount Pleasant (20.) und Anna Zepke mit Emsfee (alle Westbevern/Gesamtdritte) sowie Mia-Leni Brümmer mit Effigenie v.d.R. (Warendorf) als Einzelreiterin.

Startseite