1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Alstaette
  6. >
  7. ASC Schöppingen feiert sechsten Sieg in Serie

  8. >

Frauenfußball: Kreisliga A

ASC Schöppingen feiert sechsten Sieg in Serie

Schöppingen/Alstä...

Der ASC Schöppingen lässt in der A-Liga nicht locker. Bravourös lösten die Fußballerinnen aus der Vechtegemeinde ihre Aufgabe gegen den FC Ottenstein und bleiben so Spitzenreiter GW Hausdülmen dicht auf den Fersen. Hingegen musste Vorwärts Epe sich auswärts mit einem Unentschieden begnügen und leicht zum Spitzenduo abreißen lassen. VfB Alstätte und Fortuna Gronau 2 gingen am siebten Spieltag leer aus.

Stefan Hoof

Nele Sundermann glich spät für Vorwärts Epe aus. Foto: A. Hoof/T. Everding

Der ASC Schöppingen stellt den torgefährlichsten Angriff der Liga. Die Saisontreffer Nummer 28, 29 und 30 markierten Franka Robert, Theresa Everding und Sarah Bunnefeld. Dabei kam den Gastgeberinnen in der Heimpartie gegen den FC Ottenstein das frühe 1:0 durch Robert entgegen. Kurz nach dem Seitenwechsel glückte Everding das wichtige 2:0. ehe Bunnefeld in den Schlussminuten den dritten Treffer markierte. Es war Bunnefelds 14. Saisontreffer, damit führt sie die Torjägerliste an. Für die Mannschaft von Trainerin Christina Haverkock war es der sechste Sieg in Serie.

Vorwärts Epe bliebt in dieser Spielzeit in der A-Liga ungeschlagen. Jedoch wäre diese Serie beinahe gerissen, denn beim TuS Wüllen lagen die Grün-Weißen bis zur 88. Minute nach zwei Treffern von Doppeltorschützin Hannah Rudde (12., 65.) zurück. Zwischenzeitlich hatte Lisa Huwe (30.) das Ergebnis auf 1:1 gestellt. Schließlich war es Nele Sundermann vorbehalten, mit ihrem Tor zum 2:2 drei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit noch für Jubel im Lager von Vorwärts Epe zu sorgen. Mit vier Siegen und drei Unentschieden reicht es für das Team von Trainer André Heller zurzeit zu Rang drei.

Im Verfolgerduell musste der VfB Alstätte sich bei der Reserve des VfL Billerbeck 1:2 geschlagen geben. Nach knapp einer Stunde hatten sich die Gastgeberinnen einen 2:0-Vorsprung herausgespielt. Der Sieg geriet auch kaum noch in Gefahr, erst spät kam der VfB durch Mara Pelster zum 1:2-Anschlusstreffer (88.).

Ebenfalls ohne Punkte musste Fortuna Gronau 2 den Platz verlassen. Zwei Treffer im ersten Durchgang reichten der Reserve von Turo Darfeld zum 2:0-Sieg an der Laubstiege.

Spitzenreiter der Kreisliga A bleibt Grün-Weiß Hausdülmen. Der Tabellenführer, der bislang nur in Schöppingen drei Punkte abgab, bezwang die SG Heek/Oldenburg überlegen mit 4:1. Hausdülmen weist gegenüber dem ASC Schöppingen die knapp bessere Tordifferenz auf.

Am kommenden Sonntag steht mit u.a. folgenden Partien der 8. Spieltag an.

11 Uhr: SV Gescher - ASC Schöppingen

11 Uhr: VfB Alstätte - TuS Wüllen

12 Uhr: SG Heek/Oldenburg - Fortuna Gronau 2

12 Uhr: Vorwärts Epe - TSG Dülmen

Startseite