1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Alstaette
  6. >
  7. Dart im Quadrat: Stimmung wie im Ally Pally

  8. >

Dart: Ahaus Open am 21. Januar 2023

Dart im Quadrat: Stimmung wie im Ally Pally

Ahaus

Schauplatz der Darts-WM ist in diesen Tagen zum 16. Mal der Alexandra Palace in London, auch „Ally Pally“ genannt. Die Stimmung soll bis Ahaus überschwappen. Die Neuauflage von „Dart im Quadrat“ steht im Kalender.

-sh/pd-

Ein Blick in den Saal der Ahauser Stadthalle während des Events 2020. Jetzt steht die Neuauflage am 21. Januar 2023 an Foto: privat

Nach der umjubelten Premiere im Jahr 2020 war eine Fortführung 2021 und 2022 wegen der Pandemie nicht möglich. Jetzt steht fest: Am 21. Januar 2023 (Sa.) kehrt „Dart im Quadrat – Die Auto Wassing Ahaus Open 2023“ ins Ahauser Kulturquadrat zurück. „Endlich“, sagen die Darts-Enthusiasten.

Knapp 100 Spieler werden dann in einer Atmosphäre, die dem legendären Londoner Ally Pally nachempfunden ist, den neuen Ahaus-Open-Sieger ermitteln.

2020 hatten Hunderte Darts- und Party-Fans den Weg in die Ahauser Stadthalle gefunden, um an der Premiere teilzunehmen. Damals hatten heimische Akteure sowie weit angereiste spielstarke Liga-Cracks zunächst im Foyer die Vorrunde ausgespielt, bevor es in der „Night-Session“ im großen Saal der Ahauser Stadthalle richtig spannend wurde. Hier ging es dann tatsächlich zu wie im Ally Pally: Auf der Bühne perfekt ausgeleuchtete Dartboards, die live auf Großleinwand übertragen wurden, sodass mehrere hundert Darts-Fans im Saal die finalen Spiele bestens verfolgen konnten. 180er-Schilder, Bier aus großen Pitchern, fetzige Musik – all das fehlte auch in der Ahauser Stadthalle nicht. So wurde „Dart im Quadrat“ zu einem bunten Mix aus Sport und Party.

„Die Teilnehmer – Spieler wie Partygänger – waren total begeistert von der Atmosphäre“, erinnert sich Turnier-Organisator Hendrik Almering noch genau. „Bis heute werden wir gefragt, wann es endlich wieder eine Neuauflage gibt. Jetzt ist es endlich soweit.“ Zusammen mit dem Stadthallen-Caterer Robert Meyer stellt Hendrik Almering die Auto Wassing Ahaus Open 2023 auf die Beine. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

In dieser Woche werden „die Schleusen geöffnet“: ab Donnerstag (22. Dezember) können sich Spieler online (ab 20 Uhr über die Chayns-App; Stichwort: „Dart im Quadrat“) für das Turnier anmelden und alle anderen Darts-Fans sich ein Eintrittsticket für den gesamten Tag einschließlich der Night-Session mit Darts-Party besorgen.

Dabei dürfte Eile geboten sein, wie Hendrik Almering deutlich macht: „Bei der ersten Auflage war das Turnier in wenigen Tagen komplett ausgebucht, und auch der Run auf die Party-Tickets war enorm.“ Die Turnierteilnahme kostet 20 Euro (inklusive Eintritt zur Night-Session, falls man nicht sowieso die Runde der letzten 16 erreicht), das Eintrittsticket für Besucher (für den Eintritt zur Turniervorrunde am Nachmittag im Foyer sowie zur Night-Session mit Party im Saal am Abend) kostet zwei Euro.

Im Turnier treten 96 Spieler am Nachmittag im Foyer der Stadthalle in Gruppenspielen an und ermitteln die Teilnehmer an der anschließenden K.o.-Runde.

Ab dem Achtelfinale geht es auf die Bühne des Stadthallen-Saals. Dort wird das Haupt-Board live auf Großleinwand übertragen (ähnlich, wie man es von großen Darts-Events wie der WM im Ally Pally kennt), sodass die Fans im Saal die Spiele live verfolgen können. Gespielt wird im Modus „501 Double-out“ (im Gegensatz zu 2020 auch schon in der Vorrunde). Die Anzahl der zu spielenden Legs wird rechtzeitig vor Turnierbeginn bekannt gegeben.

Startseite