1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Alstaette
  6. >
  7. Es lief rund beim TV Westfalia

  8. >

Leichtathletik: 33. Michaelislauf beim TV Westfalia Epe

Es lief rund beim TV Westfalia

Epe

Die Kinder lechzten offensichtlich am meisten danach, sich beim Michaelislauf wieder mit anderen zu messen. Denn mit 313 Läuferinnen und Läufern im Alter von 10 Jahren und jünger stellten sie beim 800-Meter-Lauf und Bambinilauf den Großteil der insgesamt rund 500 Aktiven. Den Läufen über 5 und 10 Kilometer drückten vor allem Marco Sietmann von der LG Brillux Münster und die heimischen Läuferinnen und Läufer vom TV Westfalia Epe ihren Stempel auf.

Gemeinsam unterwegs zu Platz eins und zwei über 10 Kilometer: Die Zweite Christina Klümper (links) und die Siegerin Nina Weinberg. Foto: Günter Poggemann

Schon schnell nach dem Start war klar, wer beim 10 km-Lauf als Erster die Ziellinie überlaufen würde. Marco Sietmann setzte sich sofort an die Spitze des Feldes und vergrößerte den Vorsprung kontinuierlich. Den Streckenrekord des Coesfelders Manuel Meyer verfehlte der 19-Jährige mit seinen 31:55,7 Minuten im Ziel zwar um rund eine Minute, es dauerte aber mehr als vier Minuten, bis nach 35:04,7 Min. der Borkener, für den W+F Münster startende, Triathlon-Spezialist Stefan Stroik als Zweiter folgte. Dritter wurde der Niederländer Mike Rolink in 37:19,7 Min., der vor vier Jahren noch Sieger in Epe über die 5 km war.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!