1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Alstaette
  6. >
  7. Niklas Baumann pariert zwei Elfer

  8. >

Fußball: Pokal-Achtelfinale

Niklas Baumann pariert zwei Elfer

Epe

Der FC Epe steht im Viertelfinale des Kreispokals. Aber das war ein hartes Stück Arbeit. Gegen den Ligakonkurrenten SV Gescher nutzten die Blau-Weißen ihren Heimvorteil und bewiesen in den Bülten die besseren Nerven. Und auch A-Ligist Fortuna Gronau hat die Runde der letzten acht Teams in Rödder durch ein klares 4:1 erreicht.

Von Nils Reschke

Eine packende Pokal-Partie erlebten die Fans in den Bülten. Dort bewies der FC Epe den längeren Atem und die besseren Nerven. Foto: Angelika Hoof

In den Bülten allerdings fiel eine Entscheidung im Duell der beiden Bezirksligisten erst im Elfmeterschießen. Da zeigte das Team von Spielertrainer Andre Hippers mit 4:3 die besseren Nerven. Nach regulären 90 Minuten hatte es noch 2:2 (0:0) gestanden. Gegner im Viertelfinale ist übrigens einen Tag vor Totensonntag am 10. November Brukteria Rorup. Der A-Ligist hatte sich schon im September mit 2:1 gegen den FC Oeding durchgesetzt. Fortuna spielt bei SuS Legden (2:1 in Darup). Angesetzt sind beide Partien um 14 Uhr.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!