1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Alstaette
  6. >
  7. Sieben Treffer am Eper Wolbertshof

  8. >

Frauenfußball

Sieben Treffer am Eper Wolbertshof

Torreich ging es zum Saisonauftakt am Eper Wolbertshof zu. Zu viele Tore kassierte Fortuna Gronau in der ersten Halbzeit.

-sh-

Der ASC Schöppingen setzte sich bei Vorwärts Epe mit 4:3 durch. Foto: Angelika Hoof

Altenberges Angreiferin Shanice Lüttecke erzielte in Hälfte eins einen lupenreinen Hattrick (8./11./34.) - sehr zum Ärger von Bezirksligist Fortuna Gronau.

„Da waren wir besser und hätten sogar noch einen Treffer mehr erzielen können“, fand Altenberges Trainer Jürgen Albrecht. Die Gronauerinnen zeichnete aus, dass sie trotz des klaren Rückstandes nie aufgaben, erklärt er. „Im zweiten Abschnitt sind wir nicht mehr so richtig zur Entfaltung gekommen“, sagte Albrecht.

In Gefahr geriet der Sieg des TuS aber nie, da der Landesligaabsteiger aus Gronau erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit durch Meike Scholten zu seinem einzigen Treffer kam.

Fortunas Trainerin Jacqueline Eckelmann sprach von „drei dicken Geschenken“. Mit den Wechseln – Michelle Mertens im Tor und Meike Scholten in der Innenverteidigung – sei die Mannschaft in Durchgang zwei deutlich stabiler geworden. „Dann haben wir auch mal Druck ausgeübt, haben unsere Chancen aber nicht verwertet“, erklärte Eckelmann.

Kreisliga A Frauen: Vorwärts Epe - ASC Schöppingen Foto: Angelika Hoof

Während sich der SV Gescher eine Liga tiefer mit einem 6:0-Erfolg in Ellewick an die Spitze der A-Liga schoss, musste der VfB Alstätte zum Saisonauftakt eine 0:3-Heimniederlage gegen GW Hausdülmen hinnehmen. Mit Tor Nummer zwei nach 72 Minuten war die Vorentscheidung im Stadion am Bahnhof gefallen.

Torreich ging es am Wolbertshof zu. Hier geriet Gastgeber Vorwärts Epe nach Treffern von Sarah Bunnefeld und Julia Schmitz 0:2 in Rückstand. Doch nach einem Eigentor (52.) und Treffer von Deena Kluin (56.) hieß es plötzlich 2:2. Doch ebenfalls per Doppelschlag zog der ASC durch Isabel Zurstegge (70.) und Franka Robert (71.) wiederum mit zwei Treffern in Führung. Kluin verkürzte nur noch auf 3:4 (78.), der ASC hielt die Führung.

Startseite