1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Dennis Brunsmann übernimmt beim TuS Altenberge

  8. >

Landesliga: Klarheit in Hügeldorf

Dennis Brunsmann übernimmt beim TuS Altenberge

Altenberge

Es hat etwas gedauert, aber jetzt ist die Trainerfrage beim TuS Altenberge geklärt. Dabei setzen die Verantwortlichen auf ein Eigengewächs: Dennis Brunsmann übernimmt im Sommer die erste Mannschaft. Eine wichtige Frage bleibt aber weiterhin offen.

-mab-

Abteilungsleiter Johannes Gerdes (l.) sowie die beiden Koordinatoren Frederik ten Voorde (2.v.r.) und Daniel Roters (r.) stellten Dennis Brunsmann als neuen Trainer der ersten Mannschaft vor. Foto: TuS Altenberge

Beim TuS Altenberge ist die Trainerfrage geklärt. Dennis Brunsmann übernimmt beim Landesligisten den Job von An­dré Rodine, der am Saisonende aufhört. Jetzt stellte die Abteilungsleitung den Spielern ihren neuen Coach vor.

Brunsmann kommt aus den eigenen Reihen und bezeichnet sich selbst als „Ur-Altenberger“. Als Aktiver – am liebsten auf dem Flügel eingesetzt – stieg der 29-Jährige mit der zweiten und dritten Mannschaft in die A- beziehungsweise B-Liga auf. Als Trainer war der bei einem Nordwalder Elektrounternehmen im kaufmännischen Bereich tätige Brunsmann für mehrere Teams des TuS verantwortlich – unter anderem für die U 19 in der Bezirksliga. „Dennis hat da seine Fähigkeiten bewiesen und freut sich auf die neue Herausforderung“, erklärt Abteilungsleiter Johannes Gerdes. Er war zusammen mit Frederik ten Voorde und Daniel Roters, die als Koordinatoren fungieren, für die Trainersuche verantwortlich.

„In den Gesprächen mit Dennis ist schnell klar geworden, dass er der richtige Mann ist. Er ist einer, der gut mit jungen Leuten arbeiten kann. Und davon werden wir nach dem Umbruch, der ins Haus steht, eine Menge im Team haben“, führt ten Voorde einen der Gründe an, die für den C-Lizenz-Inhaber gesprochen haben.

„Ich bin echt stolz, dass der Vorstand mir das Vertrauen schenkt. Für jemanden, der tief im Dorf verwurzelt ist, ist das eine große Ehre“, betont Bayern-Fan Brunsmann. Assistiert wird er von Pascal Hölker, der weiterhin als Co fungieren wird.

Das neue Trainerteam und die Koordinatoren forcieren jetzt die Kaderplanungen. Man sei spät dran, räumen alle ein. Aber man sei guter Dinge, für die nächste Saison eine schlagkräftige Truppe formen zu können. In welcher Klasse – Landes- oder Bezirksliga – das ließen die sowohl Brunsmann als auch ten Voorde noch offen.

Startseite
ANZEIGE