1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Mit guter Stimmung geht alles

  8. >

Fußball: Die Winterbilanz des TuS Altenberge

Mit guter Stimmung geht alles

Altenberge

Beim Kanzler sind es 100 Tage, bei den Sportlern wird meist zum Jahreswechsel abgerechnet. Was lief gut, was schlecht, wer hat sich in den Vordergrund gespielt. Die Winterbilanz der Fußballer beginnt mit dem TuS Altenberge.

Von Günter Saborowskiund

Der Mannschaftskreis mit Musketierformel vor dem Anpfiff ist bei vielen Vereinen heiliges Ritual, auch beim TuS Altenberge, der nach einem denkbar schlechten Saisonstart noch in die Spur gefunden hat und auf Platz neun überwintert. Foto: Thomas Strack

Die Saison 2021/22 begann Ende August alles andere als erfrischend für den TuS Altenberge. Die Mannschaft von Trainer André Rodine kassierte am ersten Spieltag bei der IG Bönen-Fußball eine saftige 0:8-Niederlage und landete direkt im Keller der Landesliga 4. Dort blieb sie auch, in trauter Zweisamkeit mit dem TuS Wiescherhöfen, der ebenfalls null Punkte auf seinem Konto hatte. Am fünften Spieltag in Borken gab es nach vier sieglosen Begegnungen den ersten Erfolg, und der TuS kletterte hoch auf Rang 14. Summa summarum stehen nunmehr nach 15 absolvierten Partien 20 Punkte (27:33 Tore) und der neunte Platz zu Buche. Hätten die Altenberger ihr letztes Spiel in 2021 gegen Viktoria Heiden nicht verloren (1:4), würden sie wohl noch Sechster des Tableaus sein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE