1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Nachwuchs spielt diesmal die erste Geige

  8. >

Reiten: Turnier in Altenberge geht in die zweite Runde

Nachwuchs spielt diesmal die erste Geige

altenberge

Am Wochenende wird der zweite Teil des Altenberger Reitturniers ausgetragen, diesmal stehen die Nachwuchsreiter in der ersten Reihe, inklusive eines Jugendreiter-Cups.

-nw-

Beim Turnier in Altenberge dreht sich am Wochenende alles um die Nachwuchsreiter. Foto: RVA

Am Wochenende gehen die Turnierveranstaltungen beim Zucht-, Reit- und Fahrverein Altenberge in die zweite Runde. Erstmals wird mit Unterstützung der Volksbank Altenberge in diesem Jahr der Volksbank-Jugend-Reiter-Cup ausgetragen. Hauptintention bei dieser Veranstaltung ist es, ein reines Jugendturnier zu veranstalten, bei dem der Reiternachwuchs ganz allein im Mittelpunkt steht.

Während Jugendprüfungen bei den meisten Turnieren eher im Rahmenprogramm stattfinden bzw. die Jugendlichen sich in der Regel sogar mit Teilnehmern aller Altersgruppen messen müssen, finden in Altenberge insgesamt 15 Dressur- und Springprüfungen ausschließlich für die Altersklassen „Junioren“ und „Junge Reiter“ statt. Die ältesten Teilnehmer sind somit höchsten 21 Jahre jung.

Aus organisatorischen Gründen beginnen am heutigen Samstag die Dressurreiter. Sie eröffnen den Turniertag um 8 Uhr mit einem Dressurwettbewerb der Klasse E. Zwei Sichtungsprüfungen für das Westfälische Nachwuchschampionat Dressur werden im Laufe des Turniertages ausgeritten. Dabei starten die Ponyreiter um 11.30 Uhr mit einer Pony-Dressurreiterprüfung der Klasse A. Die Junioren bilden um 16.30 Uhr mit einer Dressurreiterprüfung der Klasse L den Abschluss des ersten Turniertages. Ergänzt wird das Programm der Dressurreiter an diesem Tag noch durch diverse Reiterwettbewerbe und den Führzügelwettbewerb für die allerjüngsten Teilnehmer, die zum Teil schon mit vier Jahren erste Turniererfahrungen sammeln.

Sonntagmorgen, pünktlich zum Start des Turniertages um 8.30 Uhr, steht auch der Springparcours in der Veranstaltungshalle. Unterschiedliche Zeit- und Stilspringen der Klassen E bis L werden an diesem Tag entschieden. Dabei wird besonders die Springprüfung der Klasse A** mit steigenden Anforderungen gut angenommen. Durch die leichte Erhöhung der Hindernisse von Sprung zu Sprung im Verlauf des Parcours eignet sich diese Prüfung besonders gut, um Reiter an das Meistern von höheren Prüfungsklassen heranzuführen. Den Abschluss des Turniers bildet am Samstag das Mannschaftsspringen der Klasse E/A, bei dem jeweils vier Reiter gemeinsam um den Sieg wetteifern.

Die genaue Zeiteinteilung, sowie Starter- und Ergebnislisten sind auf der Homepage www.turnierorg.de einzusehen. Zuschauer sind an allen Turniertagen willkommen.

Startseite
ANZEIGE