1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. TuS Altenberge geht leer aus

  8. >

Bezirksliga: 1:2 beim Aufsteiger aus Rheine

TuS Altenberge geht leer aus

Altenberge

Ohne Punkte in der Sporttasche trat der TuS Altenberge die Rückreise vom Bezirksliga-Punktspiel beim FC Eintracht Rheine II an. Patrick Schulze hatte die Gäste in der 82. Minute mit seinem Treffer wieder in Position gebracht, doch zuvor hatten sich die Eintrachtler schon ein Polster erspielt, das zum Heimsieg reichen sollte.

-mab-

Laurin Riering (l.) und der TuS Altenberge mussten sich in Rheine knapp geschlagen geben. Foto: Sven Rapreger

Für den TuS Altenberge ist die neue Bezirksligasaison alles andere als glücklich gestartet. Beim Aufsteiger FC Eintracht Rheine II verlor die Elf aus dem Hügeldorf am Sonntag mit 1:2 (0:1).

Die Anfangsphase gehörte den Hausherren – auch, weil die Altenberger zu Beginn noch nicht voll da waren. „Für ein paar von unseren Jungs war es das erste Spiel überhaupt in der Bezirksliga, was sich bei dem einen oder anderen ein bisschen bemerkbar machte“, berichtete Trainer Dennis Brunsmann von einem schwierigen Start.

Von Minute zu Minute kamen die Grün-Weißen besser in die Partie. Als die Leistungskurve immer mehr nach oben zeigte, schlug der Gegner allerdings zu. Bei einer Freistoßflanke auf den zweiten Pfosten gingen die Verteidiger nicht konsequent genug mit, und Till Ossenberg war für die Hausherren zur Stelle – 1:0 (23.). Ärgerlich war zudem, dass dem TuS ein Tor von Christian Hölker aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt wurde.

Die Gäste kippten deshalb aber nicht um, sondern lieferten einen beherzten Auftritt ab. In der zweiten Hälfte forcierten die Altenberger ihre Offensivbemühungen – wohlwissend, dass das Räume für die Eintrachtler geben würde. Einen dieser Gegenangriffe schloss Denis Rosum in der 67. Minute mit dem 2:0 ab. „Ansonsten haben wir echt wenig zugelassen“, lobte Brunsmann die Seinen für eine disziplinierte Leistung.

Hoffnung auf Zählbares keimte acht Minuten vor dem Abpfiff auf, als Patrick Schulze einen Freistoß aus 22 Metern im Dreieck versenkte. „Ein richtig schönes Tor“, nickte Brunsmann seinem Stürmer anerkennend zu. Mehr sollte es für die Altenberger jedoch nicht geben – und so musste mit einer Niederlage die Heimreise angetreten werden.

Brunsmann sah durchaus gute Ansätze, die ihn für die nächsten Aufgaben optimistisch stimmen. Das erste Heimspiel der Saison 2022/23 bestreitet der TuS am Sonntag (21. August) gegen einen weiteren Aufsteiger: Die Zweitvertretung von Westfalia Kinderhaus, die zum Auftakt das Derby gegen Borussia Münster deutlich mit 1:5 abgab.

TuS Altenberge: Scheipers – Hammer, Leutermann, Kemper, J. Hölker (67. Bröker) – Riering (75. da Costa), Gausling – Waning, Adler (44. Gerdes), C. Hölker – Schulze.

Tore: 1:0 Ossenberg (23.), 2:0 Rosum (67.), 2:1 Schulze (82.).

Startseite
ANZEIGE