1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. TuS Altenberge in Staffel 12, Langenhorst in Staffel 3

  8. >

Überkreislich Ligen: Verband gibt Staffeleinteilungen bekannt

TuS Altenberge in Staffel 12, Langenhorst in Staffel 3

Kreis Steinfurt

Der Westfälische Fußball- und Leichtathletikverband (FLVW) hat am Donnerstag die Staffeleinteilungen der überkreislichen Ligen bekannt gegeben. Wie erwartet wurde der TuS Altenberge der Bezirksliga-Staffel 12 zugeordnet. Die SpVgg Langenhorst/Welbergen – Aufsteiger in die Frauen-Landesliga – bekommt es in der Staffel 3 mit einigen interessanten Gegnern zu tun.

-mab-

Klara Koers (M.) und die Langenhorserinnen treffen auch in der nächsten Saison auf Turo Darfeld Foto: Thomas Strack

Am Donnerstag hat

der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hat die Staffeleinteilung für die überkreislich spielenden Frauen- und Männermannschaften veröffentlicht. Wie angekündigt wurden die Bezirksligen um je eine Staffel reduziert. Bei den Frauen gibt es nun wieder sechs, bei den Männern 13 Bezirksliga-Staffeln.

Die Aufstockung war nach dem vermehrten Aufstieg in der vorzeitig beendeten Corona-Saison 2019/20 nötig geworden. „Durch die nun schrittweise erfolgte Reduzierung hat es einige Umgruppierungen geben müssen“, berichtet VFA-Vorsitzender Reinhold Spohn auf der Homepage des FLVW.

Bei den Männern gehen 18 Mannschaften in der eingleisigen Oberliga Westfalen an den Start. Je 16 Teams treten in den beiden Westfalenliga-Staffeln an. Ebenfalls ausgeglichen ist das Verhältnis in den vier Landesliga-Staffeln, in denen jeweils 18 Vereine eingruppiert sind. 214 Bezirksligisten verteilen sich auf 13 Staffeln, wobei die Staffelgröße zwischen 15 und 18 Mannschaften variiert.

Die überkreisliche Saison 2022/23 der Männer beginnt am 14. August. Die Frauen haben noch zwei Wochen länger Sommerpause.

Oberliga: TuS Erndtebrück, Westfalia Rhynern, Preußen Münster II, SV Schermbeck, SG Finnentrop-Bamenohl, FC Gütersloh, SF Siegen, SpVgg Vreden, Victoria Clarholz, TSG Sprockhövel, SC Paderborn II, TuS Ennepetal, FC Eintracht Rheine, ASC Dortmund, SF Lotte, 1. FC Gievenbeck, Delbrücker SC, TuS Bövinghausen.

Westfalenliga 1: SC Verl II, TuS Haltern, Hammer Spvg, IG Bönen, SV Rödinghausen II, TuS Hiltrup, GW Nottuln, Lüner SV, TuS Sinsen, Westfalia Kinderhaus, Borussia Emsdetten, Preußen Espelkamp, SC Peckeloh, SpVgg Erkenschwick, SV Mesum, RW Deuten.

Landesliga 4: SG Borken, SuS Neuenkirchen, SC Altenrheine, SG Bockum-Hövel, SV Herbern, SV Dorsten-Hardt, Eintracht Ahaus, FC Nordkirchen, Westfalia Gemen, VfL Senden, Vorwärts Wettringen, BSV Roxel, Viktoria Heiden, Werner SC, FC Epe, Concordia Albachten, TSG Dülmen, SpVg Beckum.

Bezirksliga 11: Vorwärts Epe, SuS Stadtlohn, SV Gescher, Eintracht Coesfeld, ASC Schöppingen, Westfalia Osterwick, VfL Ramsdorf, SV Heek, RC Borken-Hoxfeld, VfB Alstätte, SG Coesfeld, SpVgg Vreden II, SC Reken, SF Merfeld, TuS Gahlen, TuS Haltern II, Concordia Flaesheim, SV Lippramsdorf.

Bezirksliga 12: Greven 09, BW Aasee, Borghorster FC, SV Burgsteinfurt, Emsdetten 05, Münster 08, TuS Altenberge, Ibbenbürener SpVg, TuS Recke, Borussia Münster, TuS Tecklenburg, GW Gelmer, SV Mesum II, SuS Neuenkirchen II, Westfalia Kinderhaus II, FC Eintracht Rheine II, Teuto Riesenbeck.

Frauen-Landesliga 3: GW Nottuln, Borussia Emsdetten, SC Gremmendorf, FC Oeding, TuS Recke, GW Amelsbüren, Union Wessum, SG Telgte, Wacker Mecklenbeck II, Arminia Ibbenbüren II, SpVgg Langenhorst/Welbergen, Turo Darfeld, Borussia Münster, BW Aasee.

Frauen-Bezirksliga 6: Teuto Riesenbeck, SW Esch, TuS Altenberge, ASC Schöppingen, Westfalia Kinderhaus, Union Wessum II, SG Holtwick/Legden, SpVgg Vreden, Westfalia Hopsten, Ibbenbürener SpVg, SG Horstmar/Leer, Germania Hauenhorst II, Matellia Metelen, RW Alverskirchen.

Startseite
ANZEIGE