1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. TuS Altenberge läuft in Heiden auf

  8. >

Fußball: Landesliga

TuS Altenberge läuft in Heiden auf

Altenberge

Der TuS Altenberge muss ohne seinen Zehner Jannik Hagedorn bei Viktoria Heiden antreten.

-gs-

Asdren Haliti (r.) soll für den gesperrten Jannik Hagedorn auf der Zehn spielen. Foto: gs

Der TuS Altenberge muss am Sonntag in seinem letzten Spiel des Jahres 2021 beim Viertletzten der Liga, Viktoria Heiden (14 Punkte, 28:31 Tore), antreten. Dort wollen die Schützlinge von Trainer André Rodine – wie schon zuletzt gegen Haltern II – einen Dreier landen, um die gute Hinserie positiv abzuschließen. Insgesamt hat sich der TuS nach vier Niederlagen zum Start bis auf Platz sechs gemausert und will aus den aktuell 20 Punkten 23 machen. „Ich habe Heiden einmal in dieser Saison beobachten können und weiß, dass mit Niklas Möllmann und Timo Gremme dort zwei gute Stürmer spielen“, kennt Rodine die Quote der beiden Angreifer. Von den 28 Treffern Heidens haben Möllmann und Gremme zusammen 16 erzielt. Schwachpunkt scheint definitiv die Abwehr zu sein, denn mit 31 Gegentoren sitzt Heiden nicht ohne Grund im Keller der Liga.

Jannik Hagedorn muss wegen seiner fünften Gelben Karte in Heiden pausieren, für ihn spielt Asdren Haliti auf der Zehn. Ob Kapitän Henrik Wilpsbäumer wieder spielen kann, ist unklar. „Bei muskulären Geschichten bin ich lieber vorsichtig“, sagt Rodine – obwohl Wilpsbäumer schon wieder trainiert.

Startseite
ANZEIGE