1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. 20 Jahre „Kicken statt Karneval“ beim TuS Ascheberg

  8. >

Fußball: Hallenturnier

20 Jahre „Kicken statt Karneval“ beim TuS Ascheberg

Ascheberg

Am Wochenende (22./23. Februar), wenn in Ascheberg und Umgebung die Narren los sind, spielen die Kids lieber Fußball in der Halle. 2020 steht ein kleines Jubiläum an.

Luca Wobbe

„Kicken statt Karneval“ heißt es am Wochenende bereits zum 20. Mal. Foto: tani

2001 feierte es Premiere: das Karnevalsturnier des TuS Ascheberg, initiiert von Theo Heitbaum und Sabine Leibeling. Gespielt wurde und wird in der Halle an der Nordkirchener Straße. Damals standen sieben Turniere, von der F- bis zur C-Jugend, auf dem Programm. Seither wurden 121 Wettbewerbe ausgetragen. 613 Nachwuchsteams mit 6743 Spielern haben in 19 Jahren um Punkte und Pokale gerungen. Leibeling ist bis heute in der Planung tätig, hilft beim Catering und in der Regie. Heitbaum unterstützt das Event im journalistischen Bereich.

Kurze Wartezeiten und viele Spiele sorgen stets für glückliche Kicker. Als besonderes Angebot steigt am Samstag eine große Tombola. Der TuS hofft auf viele Gäste und wünscht allen Mannschaften Erfolg wie Spaß. Jugendobmann Thomas Witthoff freut sich „auf faire und freundschaftliche Duelle. Die Abteilung dankt allen Eltern und Betreuern der Ascheberger Teams, die uns in der Vergangenheit schon bei zahlreichen Turnieren unterstützt haben.“ Gespielt wird am Samstag ab 9.15 Uhr und tags darauf ab 9.30 Uhr.

Startseite