1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Brügger gewinnt nationale L-Dressur

  8. >

Reiten: DJM in Verden

Brügger gewinnt nationale L-Dressur

Ascheberg/Seppenrade/Ottmarsbocholt

Sina Brügger hat bei den Deutschen Jugendmeisterschaften die Dressurkonkurrenz der Klasse L gewonnen. Ob Springreiterin Lara Tönnissen am Freitag in Verden an den Start geht, ist noch fraglich.

-chrb-

Deutsche Jugendmeisterin: Sina Brügger - hier nach dem Erfolg im nationalen Vierkampf 2020 Foto: red

Sina Brügger hat bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im niedersächsischen Verden die Dressurkonkurrenz der Klasse L gewonnen. Die Amazone vom RV St. Hubertus Ascheberg setzte sich im Finale mit ihrer Stute Freixenet durch.

In der ersten Prüfung dieses Wettbewerbs hatte sich das Paar mit einer Gesamtwertung von 75,69 Prozentpunkten als Vierte platziert. Bei der zweiten Vorstellung präsentierten sich Brügger und Freixenet noch stärker und verdienten sich eine Wertung von 77,47 Prozent. Das reichte auch diesmal für eine Platzierung, aber „nur“ auf Rang sechs, weil auch die Konkurrenz gegenüber der ersten Prüfung nachgelegt hatte.

Weniger gut lief es für Theresa Nabbefeld und Devalero. Das Paar vom RV Seppenrade ging in Verden in der S*-Dressur der Jungen Reiter an den Start und verfehlte die Platzierung der ersten beiden Umläufe deutlich. Damit konnte es sich auch nicht für das Finale qualifizieren.

Am Freitagnachmittag wollte auch Springreiterin Lara Tönnissen in Verden an den Start gehen – in der S*-Konkurrenz der Junioren. Doch ob die für den RV Lüdinghausen reitende Ottmarsbocholterin auch wirklich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften mit dabei sein kann, ist im Moment noch fraglich.

Ihre achtjährige Stute Odelie van de Celiebrug ist angeschlagen. „Sie hat ein dickes Bein, das nun regelmäßig gekühlt wird“, so Vater Thomas Tönnissen. „Wir warten bis Donnerstagabend ab und entscheiden dann, ob der Start mit Odelie Sinn macht.“

Startseite
ANZEIGE