1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Davaria Davensberg muss zwingend nachlegen

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2

Davaria Davensberg muss zwingend nachlegen

Davensberg

Schlusslicht Davaria Davensberg empfängt im Nachholspiel am Sonntag (19. Dezember) den Vorletzten BW Aasee 2. Angepfiffen wird das Duell um 14.30 Uhr – spätestens . . .

-flo-

Zurück im Team: Davaria-Linksaußen Mehdi Dirani (M.). Foto: flo

Auch für das Remis am Vorsonntag bei Wacker Mecklenbeck (1:1) gab’s nur den handelsüblichen einen Punkt. Trotzdem habe dieses Unentschieden – mit nur elf Mann beim Top-Aufstiegsanwärter aus Münster – einen erheblichen Mehrwert, glaubt Mike Raed. „Dieser Teilerfolg, unter den bekannten Umständen, der gibt uns einen richtigen Schub“, so der Coach des SV Davaria Davensberg.

Kaufen können sich die hiesigen A-Liga-Fußballer von dem einen Zähler aber nur dann etwas, wenn sie im Nachholspiel am Sonntag (19. Dezember) noch drei drauflegen. Spätestens um 14.30 Uhr gastiert der Vorletzte SV BW Aasee 2 beim Schlusslicht. Diskutiert wird, die Partie aufgrund der früh einsetzenden Dunkelheit um eine halbe Stunde vorzuziehen.

„Wir müssen und wir werden dieses Match gewinnen“, erklärt Raed – damit der Abstand zu Wolbeck 2, Ascheberg und Co. nicht schon vor der Winterpause zu groß wird. „15, 16 Punkte“, schätzt der Coach, fehlen zum Klassenerhalt. Mit Mehdi Dirani und Mahmoud Mahmoud kehren zwei Stammkräfte ins Team zurück.

Startseite
ANZEIGE