1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Davaria Davensberg steigt ab

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Münster

Davaria Davensberg steigt ab

Davensberg

Davaria Davensberg ist nach neunjähriger Klassenzugehörigkeit aus dem Kreisoberhaus abgestiegen. Die Elf von Mike Raed und David Kapuschzik verlor bei der SG Selm mit 1:5. Zur Pause hatte es noch ganz gut für die Blau-Weißen ausgesehen.

Von Florian Levenigund

Haben nach dem 1:5 in Selm keine Chance mehr, die Liga zu halten: Dennis Kreuzberg (r.) und Co. Foto: flo

Am Freitag hatte Uwe Mörchen noch „zu 95 Prozent“ an den Klassenerhalt geglaubt. Doch die große Zuversicht des stellvertretenden Vorsitzenden des SV Davaria Davensberg dürfte schon gestern Mittag erheblich gelitten haben, als nacheinander die Mitbewerber BW Aasee 2 (2:0 über GW Albersloh) und VfL Wolbeck (8:0 gegen BW Ottmarsbocholt) Siege einfuhren. Damit war klar: Würde das eigene Team nicht mindestens einen Zähler aus Selm mitnehmen, wäre der Abstieg in die Kreisliga A nicht mehr abzuwenden. Und so kam es dann auch. Mit 1:5 (1:1) gingen die Gäste am Sandforter Weg unter.

Frühe Führung

Wobei laut Andreas Stilling – Davensbergs Nummer eins trug anstelle des gesperrten Kapitäns Jahja Raed die Binde – alles so gut begonnen hatte: „Wir gehen nach einem Konter, den Mohamed Kassassir abschließt, früh in Führung, sind in der ersten Hälfte auch das etwas bessere Team, müssen dann aber bis zur Pause deutlich höher führen.“ Zwei, drei klarste Chancen ließen Issam Benasaid, Benedikt Godek und Co. liegen. Stattdessen traf Sebastian Kramzik praktisch mit dem Pausenpfiff für die SG – der nächste Nackenschlag,

Trotzdem gaben sich die Besucher noch nicht auf. Die Partie blieb zunächst ausgeglichen – ehe das Unheil schließlich doch über die Davaren hereinbrach. Binnen sechs Minuten langte der Tabellendritte vier weitere Male zu. „Spätestens nach dem dritten Gegentor war unsere Moral dann gebrochen“, so Stilling. Die Stimmung nach dem A-Liga-Aus? „Einerseits bescheiden. Andererseits trifft uns das Ganze nicht unvorbereitet. Wir sind ja nicht heute in Selm abgestiegen, sondern in den Spielen vorher, in denen viel mehr drin war.“

Davaria: Stilling – Bruck, Mahmoud, Can, Erman– Bolle, Nicosia (62. Shabani) – Benasaid, Kassassir (46. Loose), Kreuzberg – Godek. Tore: 0:1 Kassassir (13.), 1:1 Kramzik (45.+2), 2:1 Schröder (59.), 3:1 Kramzik (61.), 4:1 Dias (64.), 5:1 Ulrich (65.).

Startseite
ANZEIGE