1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Derby-Remis nach spätem Ausgleich

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Münster

Derby-Remis nach spätem Ausgleich

Herbern

Nach dem Treffer zum 1:0 hätte der SV Herbern 2 das Derby gegen den TuS Ascheberg vorzeitig entscheiden können. Dass die Blau-Gelben ihre weiteren Chancen nicht nutzten, sollte sich am Ende rächen . . .

-chrb-

Die Kapitäne Mirco Kortendick (r./SVH) und Dustin Hölscher bei der Begrüßung, im Hintergrund Schiedsrichter Malik Salifou Foto: Besse

Mit einem 1:1 (0:0) haben sich am Donnerstagabend die A-Ligisten SV Herbern 2 und TuS Ascheberg im Gemeindederby voneinander getrennt. Das Ergebnis sei unter dem Strich gerecht, aber für die Gäste am Ende doch glücklich gewesen, meinten übereinstimmend SVH-Trainer Daniel Heitmann und Oliver Glanemann, Co-Trainer der Ascheberger. Jonas Hüging hatte in der Nachspielzeit den Ausgleich für den TuS erzielt.

In der ersten Halbzeit einer derbytypisch sehr intensiven, aber relativ chancenarmen Partie hatten die Hausherren die größeren Spielanteile, doch der letzte Pass kam meist nicht an. Auf der anderen Seite hatte Mirco Frenking zwei Mal die Gästeführung auf dem Fuß, aber beide Male Pech beim Abschluss (26./33.).

Ihre erste wirklich zwingende Chance nutzten dann die Gastgeber: Nach einer Ecke von Tim Jäger köpfte SVH-Kapitän Mirko Kortendick ein, genau eine Stunde war gespielt. Und die Herberner hätten das Spiel vorzeitig entscheiden können. Niclas Sondermann scheiterte mit einem Schuss aus zwölf Metern (68.), Maximilian Rolf kurz darauf mit einem Drehschuss (71.).

Die vergebenen Chancen sollten den Blau-Gelben noch vor die Füße fallen, denn zwei Minuten nach Ende der regulären Spielzeit schoss Hüging das Leder aus 14 Metern ins Eck. Enttäuschung bei den Hausherren, Jubel bei den Gästen – vor allem beim Torschützen. „Für Jonas freut mich das besonders. Es ist das dritte Spiel in Folge, in dem er trifft“, so Co-Trainer Glanemann.

SVH 2: Zurloh – Paschedag, Eickholt, Bergmann, Neuhaus – Gröne, Jäger (72. Tüns) – Kortendick, Rolf (50. Spigiel), Sondermann – Brinkmann (60. Schäfer). TuS: Kofoth – Schwipp, Zahlten, S. Hüging, Lohmann – Wiggermann (63. Sobbe), J. Hüging – Frenking (78. Jo. Sandhowe), Witthoff (90.+3 Brumann), Markhoff (46. Lakenbrink) – Hölscher (63. Claassen). Tore: 1:0 Kortendick (60.), 1:1 J. Hüging (90.+2).

Startseite