Reiten: Turnier

„Ganz schön hohes Niveau“ beim RV Ascheberg

Ascheberg

Es war – den coronabedingten Einschränkungen zum Trotz – ein gelungener Auftakt am Windmühlenweg. Nur anreisetechnisch ist noch Luft nach oben. Aber das kann man den Veranstaltern ja schlecht zum Vorwurf machen.

Florian Levenig

Faun, sechs Jahre, will in dieser Szene nicht so wie die Schwedin Sara Lindroos. Pferd und Reiterin waren aber hinterher wohlauf. Foto: flo

Auch das noch: Die Auffahrt zur A 1 nach Bremen ist am Wochenende gesperrt, ebenso die B 58 aus Fahrtrichtung Ahlen. „Dafür können wir echt nichts“, stöhnte Martin Fallenberg. Schon für die coronabedingten Einschränkungen beim Turnier am Windmühlenweg mag man den Vorsitzenden des RV Ascheberg und seine Mitstreiter ja nicht verantwortlich machen. Ganz im Gegenteil: Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten am Freitagvormittag auf der Anlage vorbeigeschaut – und waren laut RV-Geschäftsführerin Dagmar Oesteroth „voll des Lobes. Wir hätten alle Vorgaben zu hundert Prozent umgesetzt.“ Was im Übrigen auch für die Teilnehmer gelte: „Die haben sich allesamt vorbildlich verhalten.“

„Man weiß ja nach ein paar Wochen, was zu tun und zu lassen ist“, erklärte Marie Ligges (RV Herbern). Eigentlich hätte die prominente Reiterin aus der Nachbarschaft beim Bundeschampionat in Warendorf starten sollen. „Wegen des späten Saisonbeginns haben wir aber umgeplant“, so die 21-Jährige. Rang sieben mit Cardano in der M*-Springpferdeprüfung fand Ligges „absolut okay“. Der Sieg ging an Markus Merschformann (RV Osterwick) auf Checker – vor Philipp Winkelhaus (RV Werne) und Bellianti sowie Franz-Josef Dahlmann (RV Fröndenberg) mit Diego.

„Ganz schön hohes Niveau in den L- und M-Springen“, staunte Fallenberg, dem nur eines missfiel: die fehlenden Zuschauer. Erste Tagessiegerin war Ligges’ Vereinskollegin Jana Brinkmann, die am Freitag auf Cirano eine Zwei-Sterne-A-Springpferdeprüfung gewann.

Am heutigen Samstag gehen die Wettbewerbe in Parcours und Viereck um 8.15 Uhr weiter, am Sonntag wird bereits ab 7 Uhr geritten. Sportliche Höhepunkte am Schlusstag sind das M*- Punktespringen mit Joker (15.30 Uhr) und die M*- Dressur (14 Uhr).

Startseite