1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Kortendick trifft beim 4:3 drei Mal

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Münster

Kortendick trifft beim 4:3 drei Mal

Herbern

Die U 23 des SV Herbern hat den SV Rinkerode mit 4:3 (4:2) bezwungen. Ein Blau-Gelber traf dreifach, ein Ex-Herberner doppelt.

-msch-

Schnürte einen Dreierpack: Mirco Kortendick (r.). Foto: flo

Trainer Daniel Heitmann kurierte seine Corona-Erkrankung daheim aus, war aber stets auf Ballhöhe, was den Auftritt seiner A-Liga-Fußballer des SV Herbern 2 betraf. Die hatten es mit Rinkerode zu tun und schlugen sich beim 4:3 (4:2)-Sieg mehr als achtbar. Zwar ging der Matchplan von Co-Trainer Marian Tüns nur bedingt auf, da der Gast in Person von Jan Hoenhorst bereits nach zwei Minuten zuschlug. Aber die Gastgeber hielten dagegen und hatten einen Mirco Kortendick. Der Torjäger besorgte nicht nur sofort den Ausgleich, sondern steuerte vor der Pause zwei weitere Treffer bei. Und weil sich Tom Paschedag Sekunden vor dem Pausentee auch noch in die Torschützenliste eintrug, waren die Zeichen auf Sieg gestellt. Daran änderten auch die verzweifelten Bemühungen der Gäste nichts, neben ihren Anschlusstreffern zum Ausgleich zu kommen. „Wir haben nicht mehr viel zugelassen, hätten unsererseits sogar erhöhen können, so dass wir verdient gewonnen haben“, so Tüns Fazit.

SVH 2: Kindermann – Walters, Eickholt, Bergmann, Mangold (73. Neuhaus) – Närdemann, Jäger (87. Dabbelt) – Paschedag, Overs (68. Most), Sondermann (90. Forsthövel) – Kortendick. – Tore: 0:1 Hoenhorst (2.), 1:1 Kortendick (4.), 2:1 Kortendick (27.), 2:2 Kreimer (32.), 3:2 Kortendick (38.), 4:2 Paschedag (45.+2), 4:3 Hoenhorst (53.).

Startseite
ANZEIGE