1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Rückkehr nach nur sechs Monaten

  8. >

Fußball: Kreuzberg wieder ein Davare

Rückkehr nach nur sechs Monaten

Davensberg

Dennis Kreuzberg hat es nur sechs Monate ohne Davaria Davensberg ausgehalten. Dass der Defensiv-Allrounder nach der Winterpause wieder im Waldstadion kickt, ist für seinen sportlichen Leiter Tino Grote eine gute Nachricht – aus mehreren Gründen.

-flo-

Zurück in Davensberg: Defensivmann Dennis Kreuzberg. Foto: flo

Die personelle Not, sie war so groß am Sonntag beim 1:1 in Mecklenbeck, dass Tino Grote, Davensbergs sportlicher Leiter, kurz überlegt hatte, persönlich die Bank zu drücken – als einziger Davare. Die elf Mitgereisten hielten dann, gottlob, 90 Minuten durch. Denn: „Ich hatte gar keine Sportsachen dabei.“ Insofern ist es nicht die schlechteste Idee, dass sich die hiesigen A-Liga-Fußballer in der Winterpause verstärken – noch dazu mit einem Mann, der laut Grote „Qualität und Mentalität mitbringt, und der vor allem keine Eingewöhnungszeit braucht, uns also vom ersten Tag an helfen wird – weil er den Verein und die meisten Spieler aus dem Effeff kennt.“

Vielseitig verwendbar

Die Rede ist von Dennis Kreuzberg. Bereits von Anfang 2017 bis Mitte 2021 stand der Defensiv-Allrounder (kann beide Außenverteidigerpositionen bekleiden, ist laut Grote aber auch ein Kandidat für den Sechser-Part) im Aufgebot der Davaren. Geholt hatte den heute 28-Jährigen Davensbergs damaliger Spielertrainer Masen Mahmoud. Als der im Sommer gehen musste, suchte auch Kreuzberg eine neue Herausforderung und heuerte (wie ein weiterer Ex-Davare, Christopher Merten) in unmittelbarer Nachbarschaft, bei Landesligaabsteiger SV Drensteinfurt, an. Fünf Hinrundeneinsätze sind dort vermerkt.

Nun also, nach nur sechs Monaten, die Rückkehr des Nottulners. Kreuzberg blieb während der kurzen Abwesenheit stets in Kontakt mit den alten Kumpels. Lief er sonntags mal nicht für den Bezirksligisten auf, sah man ihn regelmäßig im Waldstadion. Zuschauen muss der Routinier auch am Sonntag (19. Dezember), 14.30 Uhr, beim so wichtigen Nachholspiel seines neuen, alten Klubs gegen die Reserve des SV BW Aasee. Einsatzberechtigt ist er nämlich erst ab dem 1. Januar.

Startseite
ANZEIGE