1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. SVH verliert Spiel in erster Halbzeit

  8. >

Fußball: Frauen-Bezirksliga 4

SVH verliert Spiel in erster Halbzeit

Herbern

Der SV Herbern hat seine Partie bei RW Unna klar verloren. Schon zur Pause war der Drops gelutscht.

-chrb-

Das Team von Sven Spigiel unterlag in Unna deutlich. Foto: flo

Der SV Herbern hat seine Partie bei RW Unna mit 0:4 (0:4) verloren. „Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung“, sagte Gästetrainer Sven Spigiel. „Wir wollten den Spirit unseres Spiel gegen Borussia Dortmund vor zwei Wochen mit nach Unna nehmen, aber der Totensonntag hat uns wohl das Genick gebrochen.“

Bei den Rot-Weißen standen die SVH-Spielerinnen zu oft zu weit weg vom Gegner, darüber hinaus hatten sie Probleme mit der robusten, wenn auch nicht unfairen Spielweise der Gastgeberinnen. „Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen“, sollte der Herberner Coach nach dem Schlusspfiff sagen. Die Quittung: Nach Treffern von Melissa Tümmler (7.), Lilien Heussner (24.), Zahide Özteke (42.) und einem Eigentor von Marie Kruckenbaum (26.) war die Partie für die Gäste schon zur Pause gelaufen.

Nach dem Seitenwechsel betrieb die Spigiel-Elf Schadensbegrenzung, indem sie per Manndeckung RWU-Spielmacherin Özteke aus der Partie nahm. Nun lief es tatsächlich besser für die Blau-Gelben, die während der zweiten 45 Minuten kein Gegentor mehr kassierten. Für einen eigenen Treffer kamen sie aber nicht in Frage, weil ihre Aktionen vor dem Unnaer Tor nicht zwingend genug waren.

Mit der sechsten Niederlage im zwölften Spiel sind die Herbernerinnen auf den neunten Platz zurückgefallen. Mit immer noch zwölf Punkten Abstand zum Tabellenkeller der Bezirksliga 4 müssen sich die Blau-Gelben aber dennoch keine ernsthaften Sorgen machen.

Startseite