1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Totgesagte quicklebendig – Davaria Davensberg siegt

  8. >

Fußball:Kreisliga A 2 Münster

Totgesagte quicklebendig – Davaria Davensberg siegt

Wolbeck

Der DV Davaria Davensberg hat das überlebenswichtige Spiel bei der Reserve des VfL Wolbeck 2 mit 4:2 (1:1) gewonnen. Den Schlusspunkt setzte Coach Mike Raed höchstpersönlich. Und wie.

-flo-

Vergnügt nach dem Schlusspfiff (v.l.): Torschütze Kelvin Shabani, Kapitän Jahja Raed, Rückkehrer Jerome Willocks und Keeper Andreas Stilling. Foto: Levenig

So aufregend der A-Liga-Abstiegsgipfel über weite Strecken war, so cool geriet der Abschluss: Mike Raed, Spielertrainer des SV Davaria Davensberg, war tief in der eigenen Hälfte gestartet. Der Speed früherer Jahre mag inzwischen fehlen, von seiner Abgebrühtheit hat der einstige Top-Stürmer indes nichts eingebüßt. Erst kreuzte er geschickt den Weg eines VfL-Abwehrmannes, dann umkurvte er auch noch Wolbecks Keeper Dominik Ruppel und schob lässig zum 2:4 (1:1)-Endstand ein.

Furioser Start

Dass Raed sich beim Coast-to-Coast-Spurt den Oberschenkel zerrte und, gerade fünf Minuten in der Partie, schon wieder vom Feld humpelte: total egal. Wichtig waren die drei Punkte. Davensberg, von vielen längst totgesagt, ist quicklebendig, nur noch zwei Zähler sind die Davaren vom rettenden Ufer entfernt. Co-Trainer David Kapuschzik fand, dass der extrem wichtige Erfolg sich schon in der Woche abgezeichnet habe: „Die Jungs haben klasse trainiert. Unverkennbar war, dass niemand bereits ist, sich mit dem Abstieg abzufinden.“

Entsprechend furios legten die Gäste los. Einen frühen Elfer verschoss Kapitän Jahja Raed, umso schöner die Führung: Innenverteidiger Kelvin Shabani hielt aus 35, 40 Metern drauf, der Ball schlug genau im Knick ein. Treffer Nummer zwei für die Davaren – Wolbeck 2 hatte in der Zwischenzeit ausgeglichen – fiel nach einer von Dennis Kreuzberg getretenen Ecke, per Kopf traf Benedikt Godek. Und das 1:3 besorgte der Standardschütze selbst, in Szene gesetzt hatte ihn Jerome Willocks – neben dem oberligaerprobten Kevin Krämer einer von zwei SVD-Rückkehrern. Als es noch mal brenzlig zu werden drohte, da die Davaren allzu sorglos verteidigten und Jonas Hessel vom Punkt erfolgreich war, schlug Mike Raed zu. Und wie.

Davaria: Stilling – Bolle, Shabani, Kleine, Erman – J. Raed, Benasaid – Willocks, Kassassir (75. Krämer), Kreuzberg – Godek (77. M. Raed, 82. Loose). Tore: 0:1 Shabani (17.), 1:1 Deipenwisch (27.), 1:2 Godek (48.), 1:3 Kreuzberg (65.), 2:3 Hessel (72./FE), 2:4 M. Raed (80.). BV: J. Raed verschießt Foulelfmeter (15.).

Startseite
ANZEIGE