1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. TuS Ascheberg veredelt Derbysieg

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Münster

TuS Ascheberg veredelt Derbysieg

Ascheberg

Der TuS Ascheberg hat das Kellerduell beim SV BW Aasee 2 mit 1:0 (1:0) gewonnen und überwintert auf einem Nichtabstiegsplatz. Schütze des goldenen Tores war – na wer wohl?

-flo-

Wie schon beim Derby vor acht Tagen in Herbern wechselte Marcel Bonnekoh (l.) Dennis Heinreich ein – und mit ihm den Sieg Foto: flo

Es war das erwartet intensive Spiel. Oder, wie es TuS-Co-Trainer Oliver Glanemann formulierte: „gelebter Abstiegskampf“ – mit dem besseren Ende für die Ascheberger, die sich am frühen Sonntagabend beim SV BW Aasee 2 mit 1:0 (1:0) durchsetzten. „Damit haben wir den Derbysieg vom Vorsonntag veredelt“, freute sich der Assistenzcoach.

Und wie in Herbern spielte Dennis Heinrich dabei eine zentrale Rolle. Eigentlich wollte Chefcoach Marcel Bonnekoh seinen torgefährlichsten, aber viele Wochen verletzten Angreifer erst nach dem Wechsel bringen. Was ja schon vor acht Tagen ganz gut geklappt hatte. Weil aber Jonas Hüging nach knapp einer halben Stunde einen Stollenschuh – unabsichtlich – ins Gesicht bekam und den Rasen mit klaffender Wunde verlassen musste (er inzwischen laut Glanemann aber wieder auf dem Damm ist), begann Heinrichs Arbeitstag eher als geplant – zum Glück, denn das Tor des Tages fiel noch vor dem Wechsel. Laurin Rüschenschmidt hatte „Curry“ in Szene gesetzt, der seinen Gegenspieler eindrehte und zum 0:1 vollstreckte.

Die Münsteraner gaben sich längst noch nicht geschlagen. Vor allem in der Schlussphase belagerten sie den von Tobias Kofoth erneut vorzüglich gehüteten TuS-Kasten. Tore fielen aber keine mehr, so dass die Ascheberger auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern.

TuS: Kofoth – S. Hüging, Hartwig, Roberg, Rüschenschmidt – Zahlten, Sobbe (80. Heubrock) – Witthoff, Hölscher (61. Brumann), J. Hüging (27. Heinrich, 89. White) – Schwipp. Tor: 0:1 Heinrich (42.).

Startseite
ANZEIGE