1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Bei 14 Neuen: Fortuna muss sich erstmal finden

  8. >

Fußball: Walstedde nimmt Anlauf

Bei 14 Neuen: Fortuna muss sich erstmal finden

Walstedde

Fortuna Walstedde ist am Freitagabend in die Saison-Vorbereitung gestartet. Kurios: 14 neue Spieler gab es zu bestaunen, wohingegen die Fortuna keinen Abgang zu verzeichnen hatte. Die Zeit bis zum Pflichtspielstart steht vor allem im Zeichen des Teambuildings.

-sibe-

Neue Gesicher, wo man hinschaut: (o.v.l.) Trainer Daniel Rohde, Torwarttrainer Patrick Unger, Herren-Koordinator Joel Lange, Julien Winkler, Bosse Breer, Darian Jeske, Maximilian Bachtrop, Physiotherapeutin Franziska König und Co-Trainer Lars Horlitz; (u.v.l.) Fabrizio Nieddu, Marcel Starkmann, Steven Kreft, Leon Kühlmann, Miles Gottschlich und Kris Neukäter Foto: Beckmann

Das gibt es auch nicht alle Tage: Am Freitagabend ist Fortuna Walstedde in die Vorbereitung gestartet – und mit an Bord waren gleich mehr als ein Dutzend neue Gesichter. Denn neben den 14 Neuzugängen, denen im Übrigen kein Abgang gegenübersteht, ist auch das Trainer- und Betreuerteam komplett neu zusammengestellt. Aber der Reihe nach.

„Wir hatten in der letzten Saison große personelle Probleme. Diese Baustelle wollten wir auf jeden Fall schließen“, erklärt Joel Lange als Koordinator für den Herrenfußball bei Fortuna mit Blick auf den Kader, der nun 30 Kicker umfasst und nach der Vorbereitung 24 Spieler haben soll. Als externe Verstärkungen stoßen Fabrizio Nieddu (SVE Heessen), Marcel Starkmann (Westfalia Vorhelm), Steven Kreft (Vorwärts Ahlen II), Miles Gottschlich (SV Stockum) und Kris Neukäter (TV Voerde) dazu. Ebenso neu im Team sind Till Starkmann, Darian Jeske und Leon Kühlmann aus der eigenen Reserve sowie Julien Winkler, Maximilian Bachtrop, Torwart Bosse Breer, Jan Berkemeier, Niklas Averkamp und Felix Nettebrock aus der A-Jugend.

Hinzu kommen Daniel Rohde als neuer Übungsleiter (zuletzt VfJ Lippborg), Lars Horlitz als neuer Co-Trainer (VfJ Lippborg), Patrick Unger (Torwarttrainer bei Fortuna) und Physiotherapeutin Franziska König.

Rohde will „besser abschneiden als letzte Saison“

Bei so viel frischem Wind ist natürlich klar, was in der Vorbereitung erst einmal angesagt ist: „Wir werden unseren Fokus neben der Grundlagenausdauer und der Taktik ganz klar auf die Förderung des Teamgeistes legen“, sagt Rohde, der seine Truppe nun drei Mal wöchentlich trainieren lässt. Hinzu kommen einige Testspiele, ein dreitätiges Trainingslager in Reken und die Teilnahme am „Schlering-SVD-Cup“. Als Ziel stapelt der neue Coach aber erst einmal tief und sagt nur so viel: „Wir wollen besser abschneiden als letzte Saison.“

Am Freitag, 8. Juli, testet die Fortuna gegen den SV Hillbeck II (H), am Sonntag ebenfalls daheim gegen die SG Bockum-Hövel II. Am 16. Juli geht es im Rahmen des Trainingslagers gegen Eintracht Erle, eine Woche später zuhause gegen BW Büderich. Am Mittwoch, 27. Juli, trifft die Fortuna beim Turnier in Drensteinfurt auf den SV Rinkerode sowie am Sonntag, 31. Juli, auf den SV Drensteinfurt.

Startseite
ANZEIGE