1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Bietet SG Sendenhorst den Favoriten Paroli?

  8. >

Fußball: Turnier in Hoetmar

Bietet SG Sendenhorst den Favoriten Paroli?

Kreis Warendorf

Der Derby-Cup in Hoetmar ruft – auch die SG Sendenhorst, die am Dienstag einsteigt. Bereits am Sonntag sind die Gastgeber sowie der TuS Freckenhorst gefordert und damit der große Favorit auf den Turniersieg.

-hav/ng-

Patrick Schröter und die SG Sendenhorst greifen am Dienstag ins Turniergeschehen ein. Foto: Kreisel

Das traditionelle Fußballturnier des SC Hoetmar zur Vorbereitung auf die neue Saison ist zurück. Wie so viele Veranstaltungen konnte auch diese aufgrund der Corona-Krise zwei Jahre lang nicht ausgetragen werden. Ab Sonntag messen sich nun wieder sechs Mannschaften und wetteifern um insgesamt 1000 Euro Preisgeld, darunter auch der heimische Kreisligist SG Sendenhorst.

Die Auslosung hat zwei klare Favoriten hervorgebracht. In Gruppe A ist das die Warendorfer SU, die auf die B-Ligisten SC Hoetmar und RW Alverskirchen trifft. Die Gastgeber treten nach ihrem Abstieg erstmals als B-Ligist beim eigenen Turnier an. Sie eröffnen die Veranstaltung am Sonntag um 14.30 Uhr gegen die WSU.

In der Gruppe B startet mit dem TuS Freckenhorst der große Favorit. Als einziger Bezirksligist im Feld stehen die Zeichen gegen Sendenhorst und Everswinkel auf Sieg. Das weiß auch SG-Coach Florian Kraus, der in Freckenhorst das stärkste Team im Feld sieht: „Sie erwarte ich in der Bezirksliga weit oben“, sagt Kraus.

Kraus sieht noch Luft nach oben

Der TuS eröffnet die Gruppe B am Sonntag. Gegner ist dann ab 16 Uhr der SC DJK Everswinkel. Die weitere Vorrundenspieltage – die Begegnungen gehen jeweils über 2 x 45 Minuten – werden am Dienstag und Donnerstag ausgetragen. Dann auch mit der SG Sendenhorst, die am Dienstag um 19.30 Uhr gegen Everswinkel ranmuss sowie am Donnerstag zur gleichen Zeit gegen Freckenhorst. „Wir wollen dafür sorgen, dass wir am Samstag noch dabei sind“, so Kraus – am 23. Juli spielen die Gruppenzweiten um Platz drei und die Gruppensieger treffen im Endspiel aufeinander. „Und wir wollen zusehen, dass wir im Hinblick auf den Saisonstart vorankommen“, schiebt der Übungsleiter nach. Vor allem im Spiel gegen den Ball möchte Kraus ein verbessertes Auftreten sehen.

Startseite
ANZEIGE