1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Eingespieltes Duo übernimmt Kommando

  8. >

Patrick Reiske und Tim Weichenhain halten SVD-Reserve als Spielertrainer auf Kurs

Eingespieltes Duo übernimmt Kommando

Münster

Der SV Drensteinfurt bastelt im neuen Jahr am eigenen Rettungsschirm. Der Fußball-Bezirksligist vereint alle Kräfte für den Klassenerhalt. Mithelfen soll auch die B-Liga-Reserve, für die ab sofort Tim Weichenhain und Patrick Reiske aus dem Spiel heraus die Fäden ziehen.

-ag-

Kapitäne, Innenverteidiger und jetzt auch noch Spielertrainer: Patrick Reiske und Tim Weichenhain Foto: SVD

So richtig gibt der Winter die Hallenrunde derzeit auch nicht her, selbst der Oktober 2022 hatte schon kältere Tage zu bieten, als aktuell der Januar 2023 – von daher fällt den Fußballern des SV Drensteinfurt der Verzicht auf den Budenzauber auch nicht ganz so schwer. Während also die lokale Konkurrenz aktuell bei den Hallenkreismeisterschaften in Freckenhorst auf Torejagd geht, hat Trainer Peter Lohrmann seine Schützlinge längst wieder in Freilufteinsatz um sich versammelt: Schon zwischen den Jahren war der Bezirksligist im Erlfeld wieder im Training und auch das neue Jahr hat die ersten verschwitzten Trainingstrikots bereits durch die Waschtrommel gejagt. Die Prioritäten sind klar: Auf dem Feld will der SVD den Klassenerhalt schaffen – diese Mission ist für den Tabellenvorletzten schwer genug, alles andere ist diesem Ziel untergeordnet, das Hallenintermezzo muss wie schon in den vergangenen Jahren – zuletzt durch die Coronapause – ersatzlos gestrichen werden.

Innenverteidiger-Duo als Spielertrainer

Doch der SV Drensteinfurt bleibt in Bewegung – wie auf der Homepage unschwer zu erkennen ist. Da nämlich wird für die B-Liga-Reserve bereits das neue Trainerduo präsentiert, das im besten Sinne die Arbeit von Lohrmann fortführen und die Durchlässigkeit von der zweiten zur ersten Mannschaft optimieren wird. Allemal kann das neue Trainergespann zum Trainingsauftakt am 17. Januar direkt zur Sache kommen, ein Vorstellungsgespräch dürfte sich erübrigen. Mit Kapitän Patrick Reiske und seinem Stellvertreter Tim Weichenhain übernehmen zwei bestens bekannte Männer vom Fach das Kommando bei der Reserve bis zum Saisonende. Das Innenverteidiger-Duo hatte schon direkt nach dem Wechsel von Lohrmann zur Erstvertretung kommissarisch die Teamleitung übernommen und wurde vom Abteilungsvorstand jetzt offiziell mit dieser Aufgabe betraut. „Eine perfekte Wahl“, schwärmt Abteilungsleiter Uwe Heinsch – und auch die beiden Spielertrainer freuen sich auf die Aufgabe. „Wir hatten uns ohnehin vorgenommen, irgendwann wieder als Trainer zu arbeiten“, verrät der 28-jährige Weichenhain, „aber als jetzt die Anfrage kam, mussten wir nicht lange überlegen.“

Tim Weichenhain Foto: SVD

Gemeinsam mit dem ein Jahr älteren Reiske hat Weichenhain schon fast zehn Jahre auf der Trainerbank verbracht, hat den Vereinsnachwuchs von den Minikickern bis zur D-Jugend betreut. „Und das hat wirklich Spaß gemacht.“ Und kann auch so ganz schlecht nicht gewesen sein, wie Keeper Samuale Boltman, Luis Westhoff und Jonas Bisping bestätigen können. Alle drei hörten schon als Minis auf das Kommando der Routiniers – und tun es jetzt in der B-Liga-Reserve erneut. „Wir sind eine sehr junge Truppe“, beschreibt Weichenhain das Team, „und gleichzeitig ein eingeschworener Haufen.“

Der Zielkorridor für die Rückrunde ist dabei relativ eng, als Tabellen-Zwölfter droht nach unten keine Gefahr, ist nach oben aber auch nichts mehr möglich. „Wir versuchen, mit einem einstelligen Tabellenplatz aus der Saison zu gehen“ – und dem Nachfolger auf dem Trainerposten eine bestens gelaunte Mannschaft zu übergeben.

Startseite