1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Endlich wieder Schützenfest im Dorf

  8. >

Fußball: Fortuna Walsteddes Damen feiern Kantersieg

Endlich wieder Schützenfest im Dorf

Walstedde

Zwei Jahre mussten die Walstedder pandemiebedingt bereits auf ihr Schützenfest verzichten. Die Fortuna-Damen holten es gegen RW St. Vit aber einfach kurzerhand nach - und gewannen am Ende mit 22:0 (8:0).

Von und

Und rein in das gegnerische Gehäuse: Walsteddes Nicola Lysk (am Ball) zeichnete sich Foto: Beckmann

Seit zwei Jahren konnte in Walstedde coronabedingt kein Schützenfest mehr stattfinden. Doch das haben die Fortuna-Kickerinnen am Wochenende kurzerhand geändert. Mit 22:0 (8:0) schickte die Truppe von Übungsleiter Holger Kürpick den Tabellenletzten wieder auf die Heimreise.

„Ich habe großen Respekt für St. Vit, dass sie das Spiel zu Ende gebracht haben“, sagte Walsteddes Coach nach dem Abpfiff. Für sein Team hatte er aber auch noch Lob im Gepäck: „Es war sehr gut, dass die Mädels die Partie über 90 Minuten ernst genommen haben.“ Ebenfalls erfreulich sei gewesen, dass sich die Fortuninnen alle Tore herausgespielt hätten. „Da war keine Einzelaktion dabei, sondern alles gut kombiniert“, so Kürpick. Anna Weile eröffnete den Torreigen (8.). Die weiteren Treffer steuerten Michelle Stiens (9., 50., 55., 67.), Lara Kaufmann (13., 64., 81.), Julia Schlotmann (14.), Nicola Lysk (21., 23., 53., 59.), Vanessa Kalus (40., 79.), Marie Bachtrop (43., 77.), Teresa Rademacker (47., 70., 74., 88.) und Anna-Maria Bücker (62.) bei.

Walstedde: Rademacker – Stiens, Wittenbrink (29. Kalus), Schlotmann – Weile (29. Bücker), Kaufmann – Vienhues, Lysk, Bachtrop.

Startseite